Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Advent im Schloss“: Diese Straßen sind für Veranstaltung gesperrt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Advent im Schloss“: Diese Straßen sind für Veranstaltung gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 29.11.2018
Die Veranstaltung „Advent im Schloss“ in Wolfsburg ist in jedem Jahr sehr beliebt. Besucher müssen allerdings mit Verkehrsbehinderungen rund ums Wolfsburger Schloss rechnen. Quelle: Britta Schulze
Nordstadt

Besucher der GroßveranstaltungAdvent im Schloss“ müssen sich sowohl am Samstag, 8. Dezember, als auch am Sonntag, 9. Dezember, auf eingeschränkte Parkmöglichkeiten und Beschränkungen der Einfahrt zum Schloss Wolfsburg einstellen.

Folgende Straßen sind gesperrt

Nordstadtstraße und Schloßstraße sind an beiden Tagen für Besucher des Adventsmarktes im Schloss Wolfsburg gesperrt. Nur die Anwohner der Schloßstraße, Neue Reihe, Am Gutshof mit Durchfahrtsgenehmigung und Hotelgäste vom „Alten Wolf“ (nur mit Bestätigung vom Hotel) sowie Besucher der Gottesdienste in der St. Marien-Kirche und der St. Bernward-Kirche dürfen die Sperrung passieren.

Parkmöglichkeiten für die Veranstaltung „Avent im Schloss“

Parkmöglichkeiten finden die Gäste der Schloss-Veranstaltung im Allerpark (P3, P4). Durch die Unterführung der Bundesstraße 188 gelangt man auf kurzem Weg vom Allerpark zum Südflügel des Schlosses, wo sich eine der beiden Kassen befindet. Eine Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs wird deshalb empfohlen. Das Schloss ist mit den Buslinien 201, 202 und 213 zu erreichen.

Von der Redaktion

Weihnachtswunschbaum-Aktion des VfL Wolfsburg in Zusammenarbeit mit der Wolfsburger Tafel: An sieben Weihnachtsbäumen, unter anderem in der Bürgerhalle des Rathauses, können noch bis zum 17. Dezember Kinderwünsche erfüllt werden.

29.11.2018

Ein Großaufgebot der Polizei hat am Donnerstag in Wolfsburg Jagd auf Einbrecher gemacht. An drei Kontrollpunkten wurden Autofahrer überprüft, auch mobile Teams waren im Einsatz.

29.11.2018

Er hatte seine Ehefrau nach einem Streit um einen Autoschlüssel geschlagen, getreten und bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt. Dafür ist ein 63-Jähriger aus Vorsfelde vor dem Landgericht in Braunschweig verurteilt worden.

29.11.2018