Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wolf angeblich von Auto überfahren
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wolf angeblich von Auto überfahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 05.12.2014
Quelle: Archiv
Anzeige

Der Wildunfall passierte am Donnerstag gegen 22 Uhr auf der Heinrich-Nordhoff-Straße. Im Vorbeifahren sahen ein Wolfsburger und seine Freundin wenig später das Fahrzeug und das tote Tier, das am Straßenrand lag. „Es hatte langes, graues Fell. Für ein Wildschwein war die Statur zu schmal und für einen Hund hatte das Tier zu große Reißzähne“, berichteten die beiden wenig später auf Facebook.

Diese Meldung in dem sozialen Netzwerk sorgte für jede Menge Wirbel: Ralph Schräder, Vorsitzender der Wolfsburger Jägerschaft, wurde gestern von unzähligen Anrufern gefragt, ob tatsächlich ein Wolf überfahren worden sei. Undenkbar sei es zwar nicht, dass ein Wolf in Wolfsburg unters Auto kommt, meinte er. „Aber dann würden wir es sofort von der Polizei erfahren.“

Laut Polizeisprecher Sven-Marco Claus gab es aber keinen Unfall mit einem Wolf, es war ein Wildschwein, das überfahren worden war.

Der Facebook-Eintrag, der für so viel Wirbel gesorgt hatte, wurde inzwischen gelöscht.

amü

Die Polizei hat den mutmaßlichen Bankräuber von Ehmen festgenommen! Nach einem konkreten Zeugenhinweis klickten Freitagnachmittag auf dem Detmeroder Markt die Handschellen.

05.12.2014

Ein schlimmer Überfall ereignete sich in dem kleinen Park zwischen Goethestraße und Hallenbad. Dabei packte ein maskierter Mann eine Schülerin (16) von hinten am Hals und hielt ihr den Mund zu! Ein weiterer Unbekannter eilte ihr zu Hilfe, die 16-Jährige konnte flüchten.

05.12.2014

Wolfsburg. Den Besitzer oder Fahrer eines bei einem Parkrempler im Semmelweißring beschädigten silbernen Wagens sucht jetzt die Polizei. Der Mann, der den Unfall verursacht hat, ist ihr dagegen bereits bekannt.

05.12.2014
Anzeige