Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Wohnungsnot führt zu Wucherpreisen - unter den Mietern

Wolfsburg Wohnungsnot führt zu Wucherpreisen - unter den Mietern

Wer in Wolfsburg eine Wohnung sucht, wird vom Vormieter offenbar häufig abgezockt. „Für die Übernahme von Küchen oder Bodenbelägen wurden teils völlig überhöhte Abschlagszahlungen verlangt“, sagt Ulrich Sörgel von VWI.

Voriger Artikel
Rap-Star und DSDS-Juror: Prince Kay One singt im Tao!
Nächster Artikel
Detmerode: VW Passat geklaut
Quelle: Archiv

Dem will das Unternehmen einen Riegel vorschieben und neue Mieter nur noch selbst suchen - angesichts einer Warteliste von 1600 Interessenten kein Problem.

Seit 1. Januar gilt bei VW Immobilien der neue „Vermietungsprozess“, nachdem in den Vorjahren häufig Mieter beim Auszug gleich einen Nachmieter präsentierten. „Künftig werden wir darüber wieder sehr viel stärker selbst entscheiden“, sagt Ulrich Sörgel, Leiter Wohnimmobilien. Die Ziele sind klar. Erstens soll die eigene Bewerberliste fairer abgearbeitet werden. Zweitens wird verstärkt darauf geachtet, ob der neue Mieter sich für die bestehende Hausgemeinschaft eignet. Und drittens sollen Wuchervereinbarungen zu Lasten der Nachmieter verhindert werden. VWI-Sprecher Grischa Roosen-Runge: „In einem Fall wurde uns nachträglich bekannt, dass ein Nachmieter 5000 Euro für eine Küche bezahlt hat, die fast nichts mehr wert war“ - aus der Wohnungsnot schlugen Vormieter Profit.

Ein Thema, das auch die Neuland umtreibt. „Es sind Fälle bekannt, in denen Wohnungen übers Internet regelrecht versteigert wurden: Wer bietet das meiste für die alte Küche?“, sagt Sprecherin Stefanie Geisler. „Darauf haben wir reagiert.“ Und nun gilt bei beiden großen Gesellschaften der Grundsatz: Über neue Mieter entscheidet das Unternehmen - erst danach können sich die Parteien gerne über die Übernahme von Möbeln oder Einbauten unterhalten.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016