Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wohnungseinbrüche in Detmerode - Täter erbeuten Bargeld
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wohnungseinbrüche in Detmerode - Täter erbeuten Bargeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:29 23.03.2017
Die Polizei warnt davor, unbekannte Personen ins Haus zu lassen. Quelle: Archiv
Anzeige
Detmerode

Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen gelangten die unbekannten Täter in der Zeit zwischen 11.00 Uhr und 16.30 Uhr in das Treppenhaus des Mehrparteienhauses.

Vermutlich benutzten sie einen Vorwand um über die Gegensprechanlage ins Gebäude zu gelangen. Hier begaben sie sich ins 2. Obergeschoss und öffneten nacheinander mit brachialer Gewalt die Wohnungstüren. Anschließend wurden die Wohnungen betreten und gründlich nach Bargeld durchsucht. Danach verließen die Unbekannten den Ort des Geschehens.

Eine Mitbewohnerin hörte gegen 14:30 Uhr einen lauten Knall aus der Wohnung über sich, dachte sich aber nichts dabei. Als sie kurz darauf jedoch laute Schritte aus dem Treppenhaus hörte, schaute sie durch den Türspion und sah zwei junge Männer, wie sie eiligst das Haus verließen.

Täterbeschreibung:

Die beiden Personen waren etwa 20 bis 25 Jahre alt, zirka 170 cm - 180 cm groß und von schlanker Gestalt. Sie waren dunkel gekleidet und hatten ein südeuropäisches Aussehen.

Ob es sich hierbei um die Einbrecher handelte, lässt sich nur vermuten. Die Polizei hofft darauf, dass Anwohnern ebenfalls diese Personen aufgefallen sind, oder Zeugen sonstige Hinweise zu den beiden Einbrüchen geben können.

Die Polizei warnt

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang davor, leichtgläubig den Türöffner zu betätigen und fremde Personen ins Haus zu lassen. Gerade bei überschaubaren Mehrparteienhäusern sollte man immer nachsehen, wer das Haus betritt. Fremde Personen haben dort nicht zu suchen.

Zuständig im vorliegenden Fall ist die Polizeiwache in Wolfsburg, Rufnummer 05361/4646-0.

ots

Stadt Wolfsburg Ortsrat gibt grünes Licht für Maßnahmenpaket - Tunnel in Westhagen soll 2018 saniert werden

Wolfsburgs Stadtteil Westhagen soll wohnlicher, verkehrssicherer und insgesamt attraktiver gestaltet werden. Unter dieser Prämisse stehen diverse Objekte, die aktuell und in den kommenden Jahren „abgearbeitet“ werden sollen. Mit einem Teilprojekt befasste sich in einer Sondersitzung gestern der Ortsrat.

23.03.2017

Die Antwort liefern wir vorweg: in Norwegen, genauer in Trondheim. Die zugehörige Frage stellte sich jetzt die Stadt Wolfsburg: Wo erreichen wir Nicklas Bendtner? Die Verwaltung wollte dem ehemaligen VfL-Fußballprofi zwei amtliche Schreiben zustellen.

22.03.2017
Stadt Wolfsburg Wolfsburg: Konzert im Hallenbad - 280 Besucher feiern Klaus Lage ab

Es war ein Heimspiel für Klaus Lage: Noch bevor der Sänger gestern Abend den ersten Song anstimmte, begrüßten die 280 Besucher ihn mit tosendem Applaus im Hallenbad. Sofort war klar - hier sitzen echte Fans. Und die enttäuschte Lage nicht.

22.03.2017
Anzeige