Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wohnen und einkaufen: Neues Viertel am Laagberg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wohnen und einkaufen: Neues Viertel am Laagberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 12.12.2015
Brachfläche: Hier am Laagberg entsteht ein neues Wohn- und Einkaufsviertel. Quelle: Photowerk (Archiv)
Anzeige

Vor einem Jahr stellten Stadt, WMG und Neuland dieses millionenschwere Projekt vor. Damals war die Röhrdanz Immobiliengesellschaft noch als Investor im Boot, mittlerweile hat die Neuland in alleiniger Verantwortung die Entwicklung des Wohn- und Einkaufsviertels in der Hand.

Seit 2007 liegt die Fläche brach, auf der einst marode Flachbauten standen. Das entwickelte Konzepte fand in der Politik Beifall, Kritik gab es aber von Geschäftsleuten aus dem alten Einkaufszentrum, das nur einen Steinwurf vom neu geplanten Viertel liegt. Sie fürchteten, dass ihnen die Kunden wegbleiben. WMG und Neuland glauben, dass sich beide Zentrum ergänzen könnten.

Im Detail plant die Neuland auf dem rund 10.000 Quadratmeter großen Gelände drei Wohnhäuser, zwei fünfgeschossige und ein achtgeschossiges. Insgesamt sollen rund 40 Wohnungen entstehen. Ein Vollsortiment-Supermarkt soll das neue Viertel bereichern. Außerdem sollen weitere kleinere Läden, Büros und Praxen angesiedelt werden. „Wir sehen durch das Projekt an dieser Stelle eine große Chance, der Ortschaft Mitte-West einen neuen und zeitgemäßen Impuls für eine zukunftsorientierte Ausrichtung geben zu können“, sagt André Stallmann, Sprecher der WMG.

Aber bevor mit dem Großprojekt begonnen werden kann, muss der Bebauungsplan geändert werden: Der erste Schritt erfolgt am Dienstag, 15. Dezember, um 18 Uhr in der Laagbergschule. Dort werden die Bürger vom Laagberg informiert.

jes

Der Schock kam nach dem Spiel! Wegen eines verdächtigen Fundstücks musste die Polizei gestern Nacht nach dem Champions-League-Sieg des VfL gegen Manchester United (3:2) einen Parkplatz an der VW-Arena sperren. Zuvor hatten 1800 Gästefans friedlich in der Innenstadt gefeiert.

09.12.2015

Wolfsburg. Mit roher Gewalt drangen Unbekannte in die Diskothek Esplanade in der Wielandstraße ein. In der Nacht zu Dienstag hebelten sie die Sicherheitstür aus Stahl auf und auch beim Öffnen des Tresors waren sie nicht gerade zimperlich: Sie knackten den Panzerschrank mit hauseigenem Werkzeug des Esplanade!

11.12.2015

Angriff auf die Demokratie, lang erkämpfte Rechte wie Versammlungsfreiheit und Verbraucherstandards seien in Gefahr - die geplanten Freihandelsabkommen zwischen den USA und Europa TTIP sowie CETA (Europa und Kanada) sind umstritten - auch bei Wolfsburgern. Eine Gruppe übergab am Dienstag einen Brief an SPD-Ratsherr Falko Mohrs.

08.12.2015
Anzeige