Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wobcom startet neues WLAN-Netz

Wolfsburg Wobcom startet neues WLAN-Netz

„freeWolfsburg“ ist da: Heute startete die Wobcom mit ihrem öffentlichen WLAN-Netz für Wolfsburg, das das bisherige „Wireless Wolfsburg“ der WOB AG ablöst. Auch das neue Angebot ist kostenfrei, funktioniert zunächst in der City und soll nach und nach im Stadtgebiet ausgebaut werden.

Voriger Artikel
Unter Drogeneinfluss: Motorradfahrer fuhr auf Polizeibeamten zu
Nächster Artikel
Gourmetfest: Wolfsburg isst lecker

Startknopf gedrückt: Seit heute ist in der City das öffentliche WLAN-Netz „freeWolfsburg“ der Wobcom aktiv.

Quelle: Gero Gerewitz

Reinkommen ist ganz einfach: Nutzer müssen sich nicht registrieren lassen, sondern lediglich den allgemeinen Geschäftsbedingungen zustimmen - schon sind sie im Wolfsburg-eigenen WiFi drin. Zumindest dort, wo es bereits funktioniert: vom Hugo-Bork-Platz bis zur Pestalozziallee und rund um den ZOB am Nordkopf; der Ausbau erfolgt schrittweise. Derweil fährt die Wolfsburg AG ihr Angebot bis zum Herbst runter.

Die Wolfsburg AG habe die Zeichen der Zeit früh erkannt, sagte Stadtwerke-Vorstand Dr. Frank Kästner. Mittlerweile sehen aber auch die Stadtwerke und ihre Tochter Wobcom Glasfaser und WLAN „als unverzichtbar an.“

Oberbürgermeister Klaus Mohrs, der mit Kästner den Startschuss gab, sei froh, über kommunale Stadtwerke zu verfügen: „Von niemandem sonst ist diese digitale Infrastruktur besser zu leisten.“ Das Feld werde in einigen Jahren ebenso profitabel sein wie Strom, Wasser und Wärme. Vom neuen Angebot profitiere auch das Umfeld von VW, ist sich Aufsichtsrat Hans-Georg Bachmann sicher. Und viele Bürger, die nun schnell surfen können: „Wenn wir die Hotspots flächendeckend ausbauen, ist das ein Stück Lebensqualität.“ Frank Kästner versprach, „freeWolfsburg“ werde bald „der mobile Standardzugang in der Stadt“ sein. Unternehmen können sich für ihren Standort gezielt einkaufen, gegen Geld - die städtische Galerie ist schon dabei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg