Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wird Wolfsburgs Innenstadt verdichtet?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wird Wolfsburgs Innenstadt verdichtet?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 11.03.2018
Neubau Goethepark: In Zukunft könnte die Innenstadt deutlich mehr verdichtet werden.  Quelle: Matthias Leitzke
Anzeige
Wolfsburg

 „Und das Potenzial ist da“, sagte jetzt Colin Beyer vom Forschungs- und Beratungsbüro Quaestio den Mitgliedern des Strategieausschusses. In Zukunft wird sich die Innenstadt verdichten müssen.

Im Auftrag der Stadt analysierte die Agentur den Wohnungsmarkt in Wolfsburg. Ziel ist es, daraus Wege für den sozialen Wohnungsbau zu entwickeln. Die zusammengetragenen Zahlen sprechen eine klare Sprache: Die Bautätigkeit hat sich 2016 im Vergleich zu 2015 verdoppelt. Das Besondere: Erstmalig entstehen mehr Mehrfamilien- als Einfamilienhäuser – Dank der Wohnungsbaugesellschaften. Trotzdem hat Wolfsburg im Vergleich zu vielen anderen Städten einen sehr großen Anteil an Eigenheimen.

Allerdings sind die Preise pro Quadratmeter ebenfalls mächtig angezogen, die Steigerungsrate bei Eigentumswohnungen zwischen 2011 und 2016 liegt bei 75 Prozent. Kostete 2011 ein Quadratmeter 1522 Euro, waren es 2016 schon 2669 Euro. Im Vergleich zu anderen Städten (Braunschweig: 3109 pro Quadratmeter) sei Wolfsburg immer noch auf einem sehr niedrigen Niveau, so Beyer. Ebenfalls angezogen haben die Mieten – vor allem bei Neuvermietungen.

Und dennoch wird Wolfsburg weiter wachsen – und sich verändern, auch wenn Flächen „endlich“ sind, wie Strategieausschuss-Vorsitzender Jens Tönskötter (PUG) anmerkte. Das Büro Quaestio sieht vor allem Potenzial in der Innenstadt, „Geschosswohnungen in zentralen Lagen schaffen urbane Qualität“, erklärte Beyer. Sprich: Mehr Menschen in der Innenstadt fördern die Nachfrage im Dienstleistungs- und Gastronomiesektor, es entstünden neue Cafés, Geschäfte und mehr. Die Crux: Mehr Einwohner in der City könnten einerseits auch mehr Verkehr bedeuten, andererseits haben Innenstadt-Anwohner die Chance, vieles zu Fuß, mit dem Rad oder dem Bus zu erledigen.

Von Claudia Jeske

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Falko Mohrs ist jetzt einstimmig zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden der Landesgruppe Niedersachsen/Bremen im Deutschen Bundestag gewählt worden.

22.02.2018

Es fehlt nur noch, dass ein vertrockneter Busch durchs Bild treibt. Am Hochwasserbehälter bei Nordsteimke hatte die LSW für einen regelrechten Kahlschlag gesorgt. Jetzt entschuldigt sich das Unternehmen für sein Vorgehen.

22.02.2018

Vorsicht ist besser als Nachsicht: Die Stadt Wolfsburg lässt zurzeit die Natursteinfassaden öffentlicher Gebäude überprüfen. Nicht, dass schwere Teile plötzlich herabstürzen.

11.03.2018
Anzeige