Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wird VW-Manager neuer BVB-Geschäftsführer?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wird VW-Manager neuer BVB-Geschäftsführer?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 02.09.2015
Bald ein Team? Ein Magazin berichtet, dass VW-Manager Thomas Steg (l.) Nachfolger von BVB-Geschäftsführer Joachim Watzke wird.
Anzeige

Demnach soll Thomas Steg, Leiter Außen- und Regierungsbeziehungen bei Volkswagen, Nachfolger von BVB-Geschäftsführer Joachim Watzke werden.

Geht es nach „Bilanz“, kommt es in der Fußballwelt zu einem mächtigen Stühlerücken. Es soll vom Weltverband FIFA bis nach Wolfsburg reichen. Und das sieht so aus: 2016 wird der FIFA-Präsident neu gewählt. Falls Michel Platini, Präsident des europäischen Fußballverbands UEFA, die Wahl gewinnt, bräuchte die UEFA einen Nachfolger. Den Posten solle DFB-Chef Wolfgang Niersbach übernehmen. In die Niersbach-Fußstapfen würde Dortmunds Präsident Reinhard Rauball treten. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke werde neuer Vereinspräsident. Dessen Platz als Dortmunder Geschäftsführer werde der VW-Manager und Borussia-Fan Thomas Steg übernehmen - soweit „Bilanz“.

Volkswagen dementierte gestern den Weggang seines Cheflobbyisten Steg. „Das entbehrt jeder Grundlage“, sagte VW-Sprecher Eric Felber der WAZ. Auf der BVB-Facebook-Seite lässt sich Präsident Rauball so zitieren: „Ich bin sicher, dass Herr Watzke seinen bis zum Ende des Jahres 2019 laufenden Vertrag als Vorsitzender der Geschäftsführung erfüllen wird.“ Was danach passiert, ließ Reinhard Rauball aber offen.

Vielen Dortmunder Fans graut es offenbar bei der Vorstellung, dass ein VW-Manager die Geschäfte ihres BVB führen könnte. Ein User bei Facebook über Watzke: „Aki muss weiter machen.“

kn

Was wissen die zuständigen Ermittler über die Anwerbe-Strukturen des IS in Wolfsburg - und was wissen sie alles nicht? Mittlerweile sehen sich die Behörden und bald auch das Ministerium mit kritischen Fragen aus der Politik konfrontiert.

05.09.2015

Am 12. Oktober beginnen in Wolfsburg Kulturtage mit einem speziellen Programm für die ältere Generation. Am Dienstag stellte der Seniorenring um den Vorsitzenden Rocco Artale das Programm vor.

02.09.2015

Wolfsburg. Die Polizei Wolfsburg sucht Zeugen zu einer Prügelei am frühen Sonntagmorgen am Omnibusbahnhof in der Porschestraße. Den Ermittlungen zufolge wurden zwei Wolfsburger im Alter von 28 und 21 Jahren bei einer Auseinandersetzung gegen 04.10 Uhr leicht verletzt.

02.09.2015
Anzeige