Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Wirbel um Busfahrplan: Eltern protestieren

Wolfsburg Wirbel um Busfahrplan: Eltern protestieren

Die WVG hat den Bus-Fahrplan geändert, doch damit sind Politik, Verwaltung und Eltern von Schülern aus Wolfsburgs Norden gar nicht einverstanden. Nach zahlreichen Protesten stellt die WVG den neuen Plan wieder auf den Prüfstand und will einen Elternabend einberufen.

Voriger Artikel
Kiosk: Einbrecher plündern Zigaretten-Regale
Nächster Artikel
Panne: Firma 23 Mal falsch im Telefonbuch

Ärger in Brackstedt: Eltern, Kinder und Politiker protestieren an der Haltestelle gegen die Fahrplan-Änderung der WVG.

Quelle: Photowerk (bas)

„Der gesamte Busplan für die Schüler aus Wolfsburgs Norden ist eine einzige Katastrophe“, sagt Torsten Schäck. Er ist Schulelternrat am Gymnasium Vorsfelde/Kreuzheide und kann gleich mehrere Beispiele aufzählen, bei denen das Unterrichtsende in Vorsfelde und an der Grundschule Alt-Wolfsburg nicht mit den Busabfahrtszeiten übereinstimme. „Busse am Hansaplatz fahren nur eine Minute nach Schulschluss an der Grundschule ab“, so Schäck. Der Vater eines Grundschülers an der Leonardo-da-Vinci-Schule ärgert sich, dass sein Sohn nach neuem Busplan vor Schulbeginn 40 Minuten warten soll.

Angelika Jahns, Ortsbürgermeisterin von Brackstedt, Velstove und Warmenau, schlägt ebenfalls Alarm. „Unsere Kinder müssen die Möglichkeit haben, einen Direktbus zur Schule in der Nordstadt nehmen zu können.“ Schuldezernent Klaus Mohrs kritisiert: „Die Pläne waren mit uns nicht abgesprochen und werden so auch nicht toleriert.“ Anfang nächster Woche sollen Gespräche geführt werden.

Stadtwerke-Vorstandschef Dr. Frank Kästner erklärt auf WAZ-Nachfrage, dass der Busplan noch einmal auf den Prüfstand gestellt werden soll: „Wir werden betroffene Eltern in der nächsten Woche zu einem Elternabend einladen und uns über deren Wünsche informieren.“

Busfahrplan: Die Änderungen

Fahrplan-Wechsel bei der WVG: Fahrgäste müssen sich ab Montag auf veränderte Abfahrtszeiten einstellen. Betroffen sind die Linien 208, 209, 211, 212, 219, 230, 244 und 267. Einige Änderungen:

  • Aufgrund der geringen Nachfrage entfallen die Fahrten (17.39, 19.39 Uhr und später) der Linie 208 vom ZOB nach Neuhaus.
  • Die Linien 209 und 219 in Richtung Hasenwinkel fahren ab sofort im Stundentakt. Sie starten stündlich immer zur 13. beziehungsweise zur 43. Minute am Hauptbahnhof/ZOB.
  • Die Linie 211 in Richtung Vorsfelde und Brackstedt startet jetzt stündlich in der 56. Minute und fährt das Badeland direkt an, die Haltestelle Festplatz entfällt.
  • Die Linie 212 in Richtung Brackstedt und Vorsfelde beginnt ihre Fahrt immer in der elften Minute am Hauptbahnhof. Hinzu kommen Fahrten um 5.11 und 6.11 Uhr über Brackstedt und Velstove.
  • Der Schulbus-Verkehr der Linien 209/219 wurde komplett überarbeitet (Text links).
  • Alle Abfahrtszeiten finden Kunden im Internet unter www.wvg.de. Aktuelle Fahrpläne gibt es im Info-Shop der WVG am Nordkopf. Auskunft unter Telefon 05361/189200.

ke

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Wolfsburg gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Wolfsburg. Powered by WAZ. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr