Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Winterwelt wächst über Nacht in der Autostadt

Wolfsburg Winterwelt wächst über Nacht in der Autostadt

Wenn sich die Türen der Autostadt für Besucher schließen, beginnt hier für viele erst die Arbeit. Seit Ende Oktober entsteht nachts die Winterwelt, die am 28. November öffnet.

Voriger Artikel
Phaeno lädt alle zum Feiern ein
Nächster Artikel
Ab Montag wird‘s endlich weihnachtlich

Nachts in der Autostadt: Zwischen 22 und 7 Uhr entsteht die Winterwelt - da ist fast mehr Betrieb als am Tage.

Quelle: Roland Hermstein

Punkt 22 Uhr öffnet sich am Abend das Tor für Laster und Kranwagen, bis 7 Uhr müssen alle Arbeiter (zwischen 50 und 130 Leute) wieder verschwunden sein. Fünf Bühnenmeister koordinieren die Arbeiten rund um die Eisshow, den Wintermarkt sowie die Schneewelt - alles muss perfekt laufen, wenn die „Winterträume in der Autostadt“ am 28. November eröffnet werden. Mehr als 25 Gewerke sind derzeit aktiv. „Alles zusammen gleicht einem Uhrwerk“, sagt Andreas Rosenthal, stellvertretender Leiter für Technologie und Infrastrukturmanagement. „Viele Rädchen greifen ineinander, nur so ist die Vorbereitung bis zum Start zu schaffen.“

In diesem Jahr steht bis zum 28. Dezember das Urmel im Mittelpunkt der Eisshow. Ralf Luhnen ist als Leiter der Event-Abteilung für das gesamte Projekt zuständig. Bühnenbildnerin Birgit Voß ist jetzt jede Nacht auf den Beinen. Sie bespricht mit Michael Haarmann, wie sein Team die Kulissen gestaltet. Jede Riesen-Anemone und jeder Zaunpfosten bekommt einen festen Platz. Die Elektrokabel liegen zumeist unter dem Eis, technisch eine Herausforderung. Ein Stahlgerüst, Holzbalken und Betonplatten stabilisieren die Eisfläche, die von Nacht zu Nacht um eine Schicht dicker wird. Und sie ist größer denn je: Zu den üblichen 1700 Quadratmetern kommen weitere 900 Richtung Schneewelt hinzu, damit Autostadt-Gäste während der Show weiterhin selbst Schlittschuh laufen können.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang