Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Wilde Wespen griffen Kinder an

Wolfsburg Wilde Wespen griffen Kinder an

Dramatische Szenen wie in einem Horrorfilm spielten sich am Mittwochvormittag in einem Wald in der Nordstadt ab. 20 Kinder der St.-Marien-Kita wurden bei einem Ausflug von einem wilden Wespenschwarm angegriffen und verfolgt. Zehn Kinder und die beiden Erzieherinnen wurden gestochen.

Voriger Artikel
Siamkatze biss Hunde-Halterin
Nächster Artikel
Gartenromantik mit 200 Ausstellern

Spielplatz Wald: Kinder sind von wilden Wespen angegriffen worden.

Quelle: Foto: Archiv

Die Jungen und Mädchen der Kükengruppe waren für ein Projekt im Wald, als zwei Jungen mit Stöcken im Waldboden herumstocherten. Dabei schreckten die Kinder nichtsahnend ein Nest von Erdwespen auf. „Es war richtig dramatisch“, berichtet eine Mutter der WAZ, deren dreijähriger Sohn gestochen wurde.

Die 20 Kinder flüchteten mit den Erzieherinnen zu einem Spielplatz – verfolgt von den angriffslustigen Wespen. „Es war wie in einem Horrorfilm. Die Erzieherinnen haben die Kinder abgeschirmt und verteidigt“, sagt die Mutter. Trotzdem bekamen zehn Mädchen und Jungen bis zu drei Wespenstiche ab. Die Erzieher versorgten die Kinder sofort mit einer Salbe zum Abschwellen der Stiche, verständigten die Eltern und riefen bei einem Arzt an. Glücklicherweise war keines der Kinder allergisch gegen Wespenstiche. „Allen Kindern geht es gut“, sagt Kita-Leiterin Silvia Zimmermann.

Gestern bedankten sich die Eltern bei den Erzieherinnen der St.-Marien-Kita für deren Einsatz sogar mit einem Blumenstrauß. „Sie haben alles richtig gemacht“, lobte auch Zimmermann.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr