Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Wilde Verfolgungsjagd mit Polizei durch die Fuzo

Wolfsburg im Gericht Wilde Verfolgungsjagd mit Polizei durch die Fuzo

Wegen versuchter Einbrüche ist ein Wolfsburger (41) vom Amtsgericht zu zehn Monaten Knast ohne Bewährung verurteilt worden. Der Mann hatte im August versucht, ein Nagelstudio und eine Kneipe aufzubrechen. Bei der anschließenden Verfolgungsjagd landete ein Streifenwagen der Polizei in der Fuzo in einer Schaufensterscheibe.

Voriger Artikel
Blüten-Alarm: Polizei warnt vor Falschgeld
Nächster Artikel
Bessere Bahnverbindungen für Pendler

Die Verfolgungsjagd endete zunächst im Schaufenster: Der Einbrecher wurde jetzt zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

Quelle: Foto: Archiv

In der Nacht zum 26. August gab sich der Angeklagte in einer Kneipe in der Innenstadt die Kante, nachdem er zuvor bereits reichlich Amphetamine geschluckt habe - „ich war schon mehrere Tage lang wach“. Weil das Geld knapp geworden sei, verfiel er auf eine ganz dumme Idee. Von zu Hause holte er Werkzeug. Dann versuchte er, beim Nagelstudio und bei der Kneipe den Schließzylinder der Türen zu ziehen oder die Fenster zu knacken. Alles ging schief. Stattdessen zog sich der 41-Jährige eine blutende Verletzung zu und hatte, auf dem Fahrrad unterwegs, mitten in der Fuzo plötzlich einen Streifenwagen auf den Fersen. Der landete bei der Verfolgungsjagd im Schaufenster einer Parfümerie , dem Täter gelang daher zunächst die Flucht.

Doch schon kurz danach klickten die Handschellen: Die Polizisten hatten den alten Bekannten erkannt. Der Mann ist einschlägig vorbestraft, war erst im Juli wegen Einbrüchen zu zehn Monaten verurteilt worden, da noch mit Bewährung. Die gab‘s jetzt nicht mehr - der Weg vom Gerichtssaal führte sofort zurück ins Gefängnis, wo der Angeklagte seit seiner Festnahme vor drei Monaten bereits in U-Haft gesessen hatte.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang