Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wigald Boning und sein skurriles „Selbst-Experiment“
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wigald Boning und sein skurriles „Selbst-Experiment“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 16.11.2016
„Im Zelt“: Wigald Boning stellte am Mittwochabend im Hallenbad sein skurriles Selbst-Experiment vor. Quelle: Tim Schulze
Anzeige
Wolfsburg

Unterstützung bekam der bekannte Komiker, Sänger und Autor von der NDR - „Kulturjournal“-Moderatorin Julia Westlake.

Die Interview-Situation auf der Bühne des Hallenbads erinnerte ein bisschen an „Zwei Stühle - eine Meinung“. Die persiflierte Nummer war Bestandteil der Comedy-Sendung „RTL-Samstagnacht“, mit der Boning und sein kongenialer Partner Olli Dittrich in den 90ern große Popularität erlangten.

Nur gestern Abend saß ihm nicht Dittrich gegenüber, sondern die charmante Julia Westlake, die im Plauderton das Gespräch über Bonings komische Zelt-Erlebnisse führte. Dass der TV-Star ein Faible für Skurriles hat, ist bekannt: Er sammelt Einkaufszettel und Nasenhaarschneider. Sein Zelt-Experiment wurde quasi aus der Not geboren. Im Sommer 2015 war es in München an die 40 Grad heißt - auch nachts. „Ich konnte nicht schlafen, schnappte mir mein Klapprad und bin an die Isar gefahren“, erzählte Boning. Er übernachtet auf einer Kiesbank, die er Boning-Insel taufte.

Und dann begann er zu zelten, nahezu exzessiv. Er zeltete in ganz Deutschland. Auf der Parkbank, unter Brücken, im Bremer Weserstadion. Überall. Und nebenbei stand er weiter auf der Bühne. „Die Veranstalter buchten dann keine Hotels mehr für mich, sondern einen Zeltplatz.“ Er traf Obdachlose, einen Hirsch, einen Fuchs, der seinen Schuh stehlen wollte und viele, viele verschiedene Menschen. „Zelten ist für ethnologische Studien sehr geeignet“, sagte er verschmitzt. Sein Resümee: „Draußen schlafen ist weniger abenteuerlich als man denkt.“ Aber ganz offensichtlich sehr lustig - und unterhaltsam.

jes

Stadt Wolfsburg Sanierungsbeirat wurde informiert - Poststraße: Montag startet die Sanierung

Am Montag geht es los, an der Poststraße: Die Stadt informierte den Sanierungsbeirat Handwerkerviertel jetzt über die Modernisierung der Straße. Am 21. November geht es los.

16.11.2016

Nach dem gewaltsamen Tod einer Prostituierten in Vorsfelde hat sich die Mordkommission „Bahnhof“ mit einem erneuten Fahndungsaufruf an die Bevölkerung gewandt. Anwohner und Passanten sollen sich melden, falls sie am Tattag rund um den Tatort in der Vorsfelder Südstadt Selfies geschossen oder Handy-Videos gedreht haben.

16.11.2016

Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen einen 26 Jahre alten Wolfsburger wegen Totschlags erhoben. Ihm wird vorgeworfen, seine Freundin (24) in der gemeinsamen Wohnung in Westhagen mit einem Messer getötet zu haben.

16.11.2016
Anzeige