Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wieder Giftköder in Vorsfelde: Hündin Lucie stirbt qualvoll
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wieder Giftköder in Vorsfelde: Hündin Lucie stirbt qualvoll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 13.03.2014
Trauer um Lucie: Georg Gressak mit einem Foto seiner Hündin, die an den Folgen einer Vergiftung gestorben ist. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

Doppelt schlimm: Das Tier gab seiner demenzkranken Mutter Halt.

„Wer auch immer Giftköder auslegt, weiß nicht, was er Hund und Besitzern damit antut“, sagt Gressak mit Tränen in den Augen. „Das muss endlich ein Ende haben“, fordert er.

Als Welpe kam der Terrier zu der Familie nach Vorsfelde, zwölf Jahre lebte er dort. Vor drei Tagen bemerkte Georg Gressak, dass etwas nicht stimmte: „Am Nachmittag tobte Lucie noch herum, abends wollte sie gar nicht hochkommen.“ Am nächsten Morgen lag die Hündin apathisch im Körbchen. „Wir sind gleich zum Tierarzt gefahren, wo sie sofort an einen Tropf kam“, so Gressak. Doch Lucies Nieren versagten, die sich quälende Hündin war nicht mehr zu retten. „Wir mussten sie einschläfern lassen.“

Alle Symptome sprachen für eine Vergiftung, „aber wann und wo sie an einen Giftköder gekommen sein könnte, wissen wir nicht“. Erst vergangene Woche hatte er einen Maulkorb für Lucie gekauft, „aber nach zwölf Jahren ohne hatte sie sich damit nicht wohl gefühlt...“ Lucie fehlt nicht nur seinem Herrchen, sondern auch der Mutter: „Sie ist an Demenz erkrankt - Lucie gehörte zu ihrem Alltag. Für sie ist es sehr schlimm, dass die Hündin nicht mehr da ist.“

Seit November 2013 werden immer wieder im gesamten Stadtgebiet Hunde offenbar vorsätzlich mit Ködern vergiftet. Elf Fälle gibt es seitdem, fünf Tiere starben sogar. Vor allem in der Nordstadt und Vorsfelde sind Giftköder gefunden worden.

üt

Anzeige