Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Wie Bürgerkrieg“: Wolfsburger erlebt Flut in Bangkok
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Wie Bürgerkrieg“: Wolfsburger erlebt Flut in Bangkok
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 02.11.2011
Flutkatastrophe in Thailand: Der Wolfsburger Guido Wedekind (Bild rechts) erlebte das Unglück der Menschen hautnah mit.

Der 47-Jährige betreibt in Wolfsburg ein Studio für Thai-Boxen, war beruflich einen Monat in Asien – die letzten Tage vor dem Rückflug verbrachte er in Bangkok. „Mancherorts herrschen bürgerkriegsähnliche Zustände“, berichtet er. Um Bangkoks Zentrum vor den aus dem Norden kommenden Wassermassen zu schützen, werden Fluttore kaum geöffnet – das Wasser staut sich in den nördlichen Regionen. Wedekind: „Tausende Bürger dort haben sich bewaffnet, wollten die Öffnung der Tore erzwingen“ – die Polizei sei kaum Herr der Lage gewesen.

Mit der Flut kamen weitere Probleme und Gefahren. Im Wasser lauern riesige Würgeschlangen und Krokodile; viele Tote seien Opfer von Stromschlägen, weil schlecht gesicherte Verteiler sehr tief an Gebäude-Außenwänden angebracht sind; auf den höher gelegenen Autobahnen in den Bangkoker Außenbereichen breche der Verkehr fast zusammen, weil viele Bürger aus Angst vor der Überschwemmung ihre Auto dort parken.

Während die Urlaubsinseln Phuket und Koh Samui sicher seien, sei die Versorgungslage in der Hauptstadt katastrophal: „Ich wollte in sechs Märkten Trinkwasser kaufen, es gab nichts.“ Gut 50 mal war Wedekind beruflich bereits in Thailand, heute aber sagt er: „So schnell muss ich dort nicht wieder hin.“

fra