Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Wichtig für die kalte Jahreszeit: Winterreifen und Schutzmittel

Sicherheit am Auto: Wichtig für die kalte Jahreszeit: Winterreifen und Schutzmittel

Sicherheit beim Auto ist immer wichtig, aber im Winter sollten Autofahrer noch einige Dinge zusätzlich beachten, damit sie sicher durch die kalte Jahreszeit kommen. Ein wichtiger Punkt dabei: Winterreifen.

Voriger Artikel
O du Fröhliche: Glockenspiel stimmt auf Weihnachten ein
Nächster Artikel
Die Künstler der „Schlossstraße 8“

Heißes Thema für die kalte Jahreszeit: Autofahrer sollten auf die passenden Winterreifen mit ausreichend Profil achten.
 

Quelle: Boris Baschin

Wolfsburg.  Winterreifen sind mittlerweile Pflicht – und außerdem eine gute Investition für alle, die viel mit dem Auto unterwegs sind, sagt Richard Kaltschmidt, Chef von Quick Reifendienst. Seit Mitte September sind seine Mitarbeiter damit beschäftigt, Winterreifen umzuziehen oder umzustecken. Termine werden gut gebucht. „Wir haben eine Wartezeit von vier Wochen“, sagt Kaltschmidt. Wer ältere Winterreifen hat, sollte unbedingt darauf achten, dass die noch „ausreichend Profil haben“, verdeutlicht Thomas Eggestein, Chef von carplus. Und er rät auch noch: „Achten sie darauf, dass der Fahrinnenraum trocken ist, damit die Scheiben nicht beschlagen.“

Klare und freie Scheiben sind wichtig: Damit es keine böse Überraschung gibt, empfiehlt Scheibendoktor-Chefin Maike Schmidt, die Frontscheibe bereits im Vorfeld von einem Experten nach möglichen Steinschlägen kontrollieren zu lassen.

Vorsfelde

Vorsfelde: Bei Quick Reifendiscount werden aktuell viele Reifen gewechselt.

Quelle: Britta Schulze

Solch ein kostenloser Sicherheitscheck bewahre vor kostspieligen Reparaturen. „Durch einen kleinen Steinschlag kann nach einem Temperaturwechsel die Frontscheibe reißen“, erklärt Schmidt.

Außerdem rät sie, bei Frost die Frontscheibe abzudecken, wenn das Fahrzeug draußen abgestellt ist. Und zwar mit einer so genannten Schutztafel. Die wird einfach auf die Scheibe gelegt, mit Scheibenwischern fixiert und an den Seiten in die Autotüren geklemmt. So hat man freie Sicht und erspart sich langes Kratzen, dass außerdem unschöne Kratzer hinterlassen kann. „Besonders Frauen werden den kleinen nützlichen Helfer zu schätzen wissen“, so Schmidt. „Oft endet die ungeliebte Kratzerei entweder mit halb erfrorenen Fingern oder abgebrochenen Nägeln.“

Auch Morgenmuffel würden die Schutztafel schnell schätzen lernen, da sie sich dadurch über zusätzliche Minuten im warmen Bett freuen dürfen. Der Scheibendoktor rät außerdem, Frostschutzmittel aufzufüllen, und zu einem Scheiben-Enteiser, der die Seitenscheiben schnell und kratzfrei von Eis befreit.

Von Sylvia Telge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg