Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wetter 2014: Wärmstes Jahr aller Zeiten
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wetter 2014: Wärmstes Jahr aller Zeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 13.01.2015
Anzeige

Wärmster Tag 2014 in der VW-Stadt war der 20. Juli, da stieg die Quecksilbersäule auf schweißtreibende 33,9 Grad. Die kälteste Temperatur verzeichnete der Deutsche Wetterdienst an seiner Station in Wolfsburg am 25. Januar, da fiel das Thermometer auf minus 13 Grad.

Insgesamt verzeichnete der Deutsche Wetterdienst acht superheiße Tage mit über 30 Grad in Wolfsburg. Eisige Tage gab es aber auch: An 15 Tagen blieb es unter 0 Grad. Außerdem verzeichneten die Meteorologen zwei sehr heiße Perioden - an Pfingsten und am dritten Juli-Wochenende. Über den Sommer sagt Karsten Friedrich vom Deutschen Wetterdienst: „Der Juli war deutlich zu warm und der August zu kühl.“ Und der Winter sei außer einigen Frosttagen „fast komplett ausgefallen“. Besonders der Februar war sehr mild, ebenso Frühling und Herbst.

Hohe Temperaturen, dafür gab‘s 2014 deutlich weniger Regen: Der Jahresniederschlag lag bei 505,9 Millimetern, im Jahr davor waren es noch 633 Millimeter. „Im November wurde die geringste Niederschlagsmenge gemessen: nur 8,1 Millimeter“, erklärt Karsten Friedrich. Der nasseste Monat war der Juni mit 81,8 Millimetern. Der Tag mit dem meisten Regen fiel in den Mai: Am 27. Mai fielen 33,1 Millimeter Niederschlag.

syt

Aufregung im Islamischen Kulturzentrum. Ein offensichtlich verwirrter 27-jähriger Wolfsburger versetzte gestern früh zwei Mitarbeiterinnen in Angst. Die Frauen riefen sicherheitshalber die Polizei, der den Behörden bekannte Mann kam am Nachmittag in die Psychiatrie.

13.01.2015

Wolfsburg. Einen zerkratzten Touran und einen gestohlenen BMW X6 meldet die Polizei in Wolfsburg. Hinweise zu beiden Fällen unter Telefon 05361/46460.

13.01.2015

Die Sporthalle an der Grundschule Alt-Wolfsburg bleibt auch im neuen Jahr bis auf weiteres geschlossen. Eine genaue Ursache für den durchweichten Boden steht noch nicht fest. Jetzt werden die Wasserleitungen um das Gebäude erneuert und der Schwingboden ausgebaut.

15.01.2015
Anzeige