Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wettbewerb: Platz eins für Carl-Hahn-Schule
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wettbewerb: Platz eins für Carl-Hahn-Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 08.07.2015
Von den 181 Teilnehmern aus Wolfsburg belegte das Team „Die Füchse“ von der Carl-Hahn-Schule die beste Platzierung: Platz 1 in der Teilregion Gifhorn/Wolfsburg.
Anzeige

Insgesamt nahmen über 720 Schüler aus der Region mit mehr als 210 Geschäftsideen am Wettbewerb teil. Aus der Teilregion Gifhorn/Wolfsburg reichten 279 Schüler 79 Geschäftsmodelle ein. Darunter waren 181 Wolfsburger Teilnehmer aus der Neuen Schule, dem Ratsgymnasium, der Eichendorffschule, der BBS 2 und der Carl-HahnSchule mit 53 Beiträgen.

Platz eins ging hier an die Füchse von der Carl-Hahn-Schule. Sie entwickelten einen intelligenten Autoschlüssel, der über eine Navigationsfunktion verfügt und gleichzeitig wichtige Informationen über das Fahrzeug wie Reichweite, Baujahr und Motorisierung liefert. Platz zwei ging ans Team LiLa vom Ratsgymnasium für den Beitrag „Salerax“ - ein Sensor zur Ermittlung der Haltbarkeit von Lebensmitteln. Der Sensor misst die Konzentration der Keime und gibt unabhängig vom Haltbarkeitsdatum eine mögliche (Un-)Genießbarkeit an.

„Promotion School“ ist der größte Schülerwettbewerb zur Geschäftsmodellentwicklung in der Region. Er wurde 2004 von der Wolfsburg AG ins Leben gerufen und wird seit 2013 von der Allianz für die Region veranstaltet.“ Sponsor ist unter anderem die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg.

Die Polizei Wolfsburg sucht Zeugen zu einem Unfall am Montagmittag auf der Heßlinger Straße zwischen einer 24 Jahre alten Fahrradfahrerin aus Wolfsburg und einem noch unbekannten Fahrer eines dunklen Pkw.

08.07.2015

Die Frühschwimmer waren recht sauer: Am Dienstagmorgen mussten Badegäste eine halbe Stunde vor dem VW-Bad warten, bis die Kasse öffnete. Die Mitarbeiterin aus Braunschweig hatte verschlafen. Es ist das zweite Mal innerhalb von drei Wochen, dass es zu einer Panne am Einlass kommt.

10.07.2015

Fischsterben in der Aller: Hunderte tote Fische trieben nahe der Badeland-Brücke in der Aller, Grund war offenbar Sauerstoffmangel. Der Sportfischerverein (SFV) schlug Alarm, die WAZ hakte bei der Stadt nach - und die schickte die Feuerwehr zur Rettungsaktion los.

07.07.2015
Anzeige