Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Wett-Fieber in Wolfsburg: Im Bürostuhl durch die City

Wolfsburg Wett-Fieber in Wolfsburg: Im Bürostuhl durch die City

Polizei, Designer Outlets, VW-Arena und die Innenstadt - 89.0-RTL-Radiomoderator Chriz Rock erlebte gestern auf seiner zweiten Etappe im Bürostuhl allerhand in der VW-Stadt.

Voriger Artikel
Hollerplatz: Wieder sind Platten locker!
Nächster Artikel
Navi-Diebe in Westhagen und Detmerode

Ab durch die City: Radio-Moderator Chriz Rock startete seine Tour gestern am Rathaus, auch bei der Polizei machte er Halt und ließ sein Gefährt prüfen.

Quelle: Photowerk (bas)

Der 31-Jährige hat mit der Wolfsburgerin Sabrina Schubert eine Wette laufen: Der Radio -Mann muss 89 Kilometer im Bürostuhl zurücklegen - bis Montagabend.

Am Mittwoch startete der Morgenshow-Moderator seine Tour in Hannover, hier legte er schon fast 17 Kilometer zurück. Gestern ging es dann in Wolfsburg weiter - um 7 Uhr morgens. „Die Wolfsburger sind sehr cool drauf“, fand Rock. „Viele hupen, wenn sie mich auf meinem Stuhl vorbeirollen sehen - und sind überrascht, wenn ich auch hupe!“ Denn sein Bürostuhl ist bestens ausgestattet. Nicht nur mit Hupe, sondern auch mit Blinker, Rückspiegeln und Kennzeichen.

Aber straßentauglich ist das ungewöhnliche Gefährt natürlich nicht! Bei einem Besuch bei der Wolfsburger Polizei gab‘s gleich mal eine Kontrolle: „Damit muss man definitiv auf dem Fußweg bleiben“, so Polizei-Sprecherin Karin Pirozynski schmunzelnd. Sogar der Fahrradweg sei tabu! „Sonst müsste es ein Verwarngeld geben“, so die Beamtin. Obwohl sie von dem Gefährt ganz angetan war und überzeugt ist: „Chriz schafft das!“

Der Moderator kämpfte allerdings schon gestern mit Muskelkater und etlichen kaputten Rollen am Stuhl. „Aber ich werde die Wette gewinnen“, sagte er siegessicher. So rollte er von der Polizei zu den Designer Outlets und VW-Arena weiter. „Auf der Brücke zwischen Phaeno und Autostadt hat man einen tollen Ausblick“, war er von Wolfsburg angetan. Zurück in der Fuzo musster er alle paar Meter stoppe, den: Viele Passanten wollten den gut gelaunten Moderatoren fotografieren. „Ich hatte im Radio von der Wette gehört. Total cool, dass wir Chriz über den Weg gelaufen sind“, so Niklas Spahn (13). Vier Etappen hat Chriz Rock jetzt noch vor sich.

üt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände