Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wett-Fieber in Wolfsburg: Im Bürostuhl durch die City
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wett-Fieber in Wolfsburg: Im Bürostuhl durch die City
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 20.10.2013
Ab durch die City: Radio-Moderator Chriz Rock startete seine Tour gestern am Rathaus, auch bei der Polizei machte er Halt und ließ sein Gefährt prüfen. Quelle: Photowerk (bas)
Anzeige

Der 31-Jährige hat mit der Wolfsburgerin Sabrina Schubert eine Wette laufen: Der Radio -Mann muss 89 Kilometer im Bürostuhl zurücklegen - bis Montagabend.

Am Mittwoch startete der Morgenshow-Moderator seine Tour in Hannover, hier legte er schon fast 17 Kilometer zurück. Gestern ging es dann in Wolfsburg weiter - um 7 Uhr morgens. „Die Wolfsburger sind sehr cool drauf“, fand Rock. „Viele hupen, wenn sie mich auf meinem Stuhl vorbeirollen sehen - und sind überrascht, wenn ich auch hupe!“ Denn sein Bürostuhl ist bestens ausgestattet. Nicht nur mit Hupe, sondern auch mit Blinker, Rückspiegeln und Kennzeichen.

Aber straßentauglich ist das ungewöhnliche Gefährt natürlich nicht! Bei einem Besuch bei der Wolfsburger Polizei gab‘s gleich mal eine Kontrolle: „Damit muss man definitiv auf dem Fußweg bleiben“, so Polizei-Sprecherin Karin Pirozynski schmunzelnd. Sogar der Fahrradweg sei tabu! „Sonst müsste es ein Verwarngeld geben“, so die Beamtin. Obwohl sie von dem Gefährt ganz angetan war und überzeugt ist: „Chriz schafft das!“

Der Moderator kämpfte allerdings schon gestern mit Muskelkater und etlichen kaputten Rollen am Stuhl. „Aber ich werde die Wette gewinnen“, sagte er siegessicher. So rollte er von der Polizei zu den Designer Outlets und VW-Arena weiter. „Auf der Brücke zwischen Phaeno und Autostadt hat man einen tollen Ausblick“, war er von Wolfsburg angetan. Zurück in der Fuzo musster er alle paar Meter stoppe, den: Viele Passanten wollten den gut gelaunten Moderatoren fotografieren. „Ich hatte im Radio von der Wette gehört. Total cool, dass wir Chriz über den Weg gelaufen sind“, so Niklas Spahn (13). Vier Etappen hat Chriz Rock jetzt noch vor sich.

üt

Sind die Wolfsburger besonders gut zu Fuß oder gibt es einfach nur wieder einmal einen Schwachpunkt in der Statistik? Laut Bertelsmannstiftung werden bei Wolfsburgern die wenigsten künstlichen Kniegelenke in ganz Niedersachsen eingesetzt. Das behauptet der aktuelle „Faktencheck Gesundheit“.

20.10.2013

Das Verkehrs-Chaos am Nordkopf ist perfekt! Neben der Tunnel-Baustelle ist seit gestern der Willy-Brandt-Platz vor dem Bahnhof für Autos aus Richtung Fallersleben gesperrt, nur Busse und Taxen dürfen hier in Richtung Phaeno entlangfahren. Die WVG begrüßt die Regelung, Autofahrer stöhnen eher.

20.10.2013

Sieben rot-weiße Baken schmücken neuerdings den Hollerplatz am Kunstmuseum: Sie stehen auf Granitplatten, die sich aus dem Pflaster erhoben haben und zu Stolperfallen wurden. Das gab es vor einigen Jahren schon einmal: 2005 stellte die Verwaltung fest, dass Lkws dafür sorgten, dass monatlich 1500 Euro Reparaturkosten fällig wurden. Wie hoch die Kosten dieses Mal sind, steht nicht fest.

17.10.2013
Anzeige