Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Westhagen und Detmerode: Kauft Stadt die Hochhäuser?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Westhagen und Detmerode: Kauft Stadt die Hochhäuser?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 11.05.2014
Detmerodes Wahrzeichen zerfällt immer mehr: Die beiden Hochhäuser Don Camillo und Peppone gehören der Berlinovo. Die Stadt hat signalisiert, sie kaufen zu wollen. Quelle: Archiv
Anzeige

Auch der Strategie-Ausschuss sprach sich in nichtöffentlicher Sitzung mehrheitlich dafür aus.

Die Berlinovo verwaltet unter anderem die beiden Hochhäuser Don Camillo und Peppone sowie die Häuser in der Dessauer Straße. Beide Komplexe sind stark sanierungsbedürftig, zum Teil stehen in beiden Häusern viele Wohnungen seit Jahren leer. Ralf Mühlisch (SPD), Ortsbürgermeister in Detmerode, schimpft: „Momentan kümmert sich die Berlinovo um gar nichts mehr. Mieter bekommen auf Nachfragen keine Antwort und das Geld scheint nicht einmal für einen Topf Farbe zu reichen.“

Der Kauf von insgesamt 1000 Berlinovo-Wohnungen in Wolfsburg durch die Stadt wäre seiner Meinung nach „ein Riesengewinn“ - so lange der Preis im richtigen Verhältnis zum Wert steht. Dann könnte man Wahrzeichen wie Don Camillo und Peppone selbst wieder aufpeppen.

Probleme: Die Berlinovo will deutschlandweit alle Objekte außerhalb Berlins - 15.000 Wohnungen - als Gesamtpaket veräußern. Ein Ausweg könnte das Vorkaufsrecht der städtischen Struktur- und Beteiligungsgesellschaft (WSB) für einige Häuser in Wolfsburg sein - so wäre die Gesellschaft gezwungen, Wolfsburgs Gebäude herauszulösen. Bisher lehnt das der Berlinovo-Aufsichtsrat, in dem auch das Land Berlin vertreten ist, ab. Der Rat muss entscheiden, ob Wolfsburg die Vorkaufsrecht-Karte jetzt ziehen soll.

amü

Anzeige