Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Westhagen: Wirbel um Anbau für Familienzentrum

Wolfsburg Westhagen: Wirbel um Anbau für Familienzentrum

Wolfsburg. Anwohner der Rostocker Straße in Westhagen sind stinksauer. Schon jetzt gibt es dort wegen des DRK-Kinder- und Familienzentrums kaum Parkplätze. Das Problem könnte sich noch verschärfen, befürchten die Bürger, wenn das Familienzentrum einen Anbau bekommt.

Voriger Artikel
133 Flüchtlinge bleiben in Mörse
Nächster Artikel
Freie Mitarbeiter: Die WAZ sucht Verstärkung

Verschärft sich das Parkproblem noch? Anwohner der Rostocker ärgern sich über den geplanten Ausbau des DRK-Kinder- und Familienzentrums.

Quelle: Boris Baschin

Baustart dafür könnte 2017 sein. Was sie besonders ärgert: „Niemand informiert uns über die Pläne“, schimpft Anwohner Klaus-Dieter Wardin.

Er sammelte jetzt Unterschriften bei Nachbarn und will die Liste bei der Sitzung des Ortsrates am Dienstag, 23. Februar ,übergeben. Vor zweieinhalb Jahren erhielten Hausbesitzer in der Rostocker Straße einen Brief von der Stadt, damit sie eine so genannte Baulasterweiterung unterschreiben. Sie sei Voraussetzung damit die DRK-Kita, die sich seit 2011 zum Kinder- und Familienzentrum entwickelt, erweitern kann. Als Familienzentrum sei mehr Platz nötig, weil auch das Angebot wachse.

Anwohner befürchten, dass es dann bis spät abends Veranstaltungen gebe und noch mehr Eltern mit dem Auto kommen. „Schon jetzt haben wir kaum Möglichkeiten, vor unserer Haustür etwas aus dem Auto auszuladen. Die Situation wird sich noch verschlimmern“, sagt Petra Lyra.

Bislang gibt es fünf Einstellplätze für den Kita-Komplex, die hauptsächlich Mitarbeiter nutzen. „Angeblich gibt es auf dem Gelände der Regenbogenschule sechs weitere Parkplätze für Mitarbeiter, aber die existieren gar nicht“, schimpft Wardin.

Aber nicht nur die ohnehin schon angespannte Parksituation werde sich durch eine Erweiterung verschlechtern, befürchten Anwohner. Die Rostocker Straße sei oft so zugeparkt, dass sie schlecht einsehbar für Autofahrer sei. Vorschlag der Anwohner: Das Familienzentrum solle in der Plauener Straße neu bauen, dort sei Platz genug.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3