Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Westhagen: Ortsrat gegen neue Friedhofssatzung

Urnenbestattung in Fallersleben? Westhagen: Ortsrat gegen neue Friedhofssatzung

Die geplante Änderung der Friedhofssatzung sieht vor, dass Bürger aus Westhagen künftig nur noch auf Nord- und Waldfriedhof bestattet werden dürfen. Diese Neuregelung fiel im Ortsrat Westhagen durch. Das Gremium folgte geschlossen einem Antrag der CDU, künftig Urnenbestattungen für den Ortsteil in Fallersleben zuzulassen.

Voriger Artikel
AWO berät rund um die Schwangerschaft
Nächster Artikel
Wolfsburger (19) verletzt Polizisten und Krankenpfleger

Geplante Änderung der städtischen Friedhofssatzung: Der Ortsrat Westhagen sprach sich gegen die Pläne aus, Bürger aus dem Stadtteil künftig nur auf Nord- oder Waldfriedhof zu bestatten.

Quelle: Martin Steiner

Westhagen. ungünstiger Bodenverhältnisse auf den Friedhofen in Ehmen (Brunsröder Straße und Mörser Straße), in Fallersleben und einem Teilbereich in Hehlingen Verwesungsprozesse länger als üblich dauern, sollen Bürger aus Westhagen und Detmerode künftig nur noch auf Nord- und Waldfriedhof beerdigt werden (WAZ berichtete).

Jürgen Fechner (CDU) ging auf die langen Fahrzeiten mit dem Bus ein. „Diese sind gerade für Menschen mit einer Krankheit nicht tragbar.“ Die schwierige Erreichbarkeit für die Grabpflege im Sommer sah auch Matthias Bussler (SPD). „Wir werden damit umgehen müssen“, blickte Götz Stehr, Leiter des Geschäftsbereichs Grün, auf die Entfernung zwischen Westhagen und Nord- sowie Waldfriedhof. Diese böten eine planbare Wiederbelegung. Für bereits erworbene Grabstätten, etwa auf dem Friedhof in Fallersleben, solle es Lösungen außerhalb der neuen Satzung geben.

Marianne Spannuth (CDU) beantragte, Urnenbestattungen auf dem Friedhof in Fallersleben zuzulassen. Dem schloss sich der Ortsrat einmütig an; die geplante Änderung der Friedhofssatzung war zuvor durchgefallen.

Das Gremium fasste einstimmig den Planungsbeschluss für die neue Geh- und Radwegbrücke über die Braunschweiger Straße. Baustart könnte Mitte 2018 sein, so Jürgen Ballmann von der Stadtverwaltung.

joe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr