Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Westhagen: Ganztagsbereich eingeweiht
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Westhagen: Ganztagsbereich eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 20.11.2014
Grundschule Detmerode-Westhagen: Leiterin Renate Donnarumma begrüßte die Gäste, die Kinder spielten den „Regenblues“ (Bild.). Quelle: Manfred Hensel
Anzeige

Die Stadt hat einen Teil der früheren Hans-Christian-Andersen-Grundschule für 99.000 Euro umgestaltet. Entstanden sind in den Sommerferien zwei Speiseräume, vier Betreuungsräume und eine Mensaküche. „Rund 80 Prozent der fast 150 Grundschüler nutzen die Ganztagsbetreuung“, sagte Andreas Carl, Sprecher der Stadt Wolfsburg. „Die Kinder fühlen sich im Ganztagsbereich richtig wohl“, freute sich Schulleiterin Renate Donnarumma. „Wir haben also alles richtig gemacht.“

Das sah auch Oberbürgermeister Klaus Mohrs so: „Wenn man viel Freude hat, lernt man besser!“ Die Stadt fördere die Chancen der Kinder auf eine erfolgreiche Schullaufbahn und stärke die beiden Standorte „längerfristig“.

Ricarda Seebohm, Koordinatorin der Ganztagsbetreuung, dankte allen Helfern von Stadt, Bauspielplatz, Schule und Förderverein für deren Unterstützung: „Ohne Euch würde es nicht so gut laufen.“ Wie gut es schon jetzt läuft, zeigten die Grundschüler: Sie sangen ein Herbstlied, spielten Songs auf Gitarren und zeigten eine mitreißende Showeinlage nur mit Bechern und Händen. Dafür gab es zu Recht viel Beifall von allen Besuchern.

bis

Die Neuland schenkte Wolfsburg zum 75. Stadtgeburtstag eine Stiftung. Das war vor einem Jahr. Mittlerweile haben sich Vorstand und Kuratorium formiert, seit gestern läuft das erste Projekt: „wohnsionär“.

20.11.2014

Der Wolfsburger Tobias Tantius hat sein erstes Buch auf den Markt gebracht. Es heißt „Gedanken aus Übermorgen“ und ist eine Sammlung aus phantastischen Kurzgeschichten.

20.11.2014

Geht es nach SPD und FDP, dann sollen die Planungen für den Hallenbad-Umbau bereits im nächsten Jahr starten. Die Verwaltung will die Veränderungen im Kulturzentrum am Schachtweg hingegen frühestens in 2016 angehen.

17.11.2014
Anzeige