Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wespen-Alarm in Wolfsburg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wespen-Alarm in Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 08.03.2017
Wespenplage: Bäcker Nils Leifert benutzt Abdeckungen. Quelle: Manfred Hensel
Anzeige

Wolfsburgs Insekten-Beauftragter Norbert Behrend ahnte es schon im sehr milden Frühjahr. 150 Wespen-Einsätze hatte er bislang - mehr denn je. „Ich habe extrem große Nester entfernen müssen“, sagt er. Jetzt verpuppt sich die Brut. Und die geschlüpften Insekten haben dann nur eines im Sinn: Süßes essen!

Die Bäckereien rüsten sich. Nils Leifert versorgte seine Filialen gestern mit Abdeckhauben für Kuchen. „Wo es möglich ist, bleiben die Türen geschlossen“, sagt er. Die Wespen-Attacke ist ein Kostenfaktor, denn angefressene Stücke wandern in den Müll. Heidelbeer-Händlerin Gitta Lehner und Erdbeer-Verkäuferin Dagmar Citro versuchen es mit Bestechung, stellen Nasch-Obst auf. Salbe gegen Stiche gehört zur Grundausstattung.

Experte Behrend rät: „Ruhig bleiben. Gewalt erzeugt Gewalt!“ Tote Wespen sondern Duftstoffe ab, die andere aggressiv machen. Wer gestochen wird, sollte die Stelle waschen - er ist durch den Stich als Feind markiert.

Im Klinikum hat die Zahl der Patienten mit allergischen Reaktionen nach Insektenstichen deutlich zugenommen, so Sprecher Tobias Helmke. „Wer Kreislauf- oder Atemprobleme hat, sollte die 112 wählen. Ansonsten reicht Kühlung“, sagt Helmke.

amü

Wolfsburg. Bisher heißt der Platz vor dem Rathaus einfach nur Rathausplatz - die CDU will das ändern. Die Christdemokraten schlagen vor, dass der Platz den Namen des ehemaligen Oberbürgermeisters Werner Schlimme tragen soll.

06.08.2015

Wolfsburg. Der Umbau der Badeland-Kreuzung geht unvermindert weiter: Am Samstag, 8. August, wird mit dem nächsten Bauabschnitt begonnen. Autofahrer müssen sich erneut auf eine veränderte Verkehrsführung im Kreuzungsbereich einstellen.

06.08.2015

Der Umbau der Halberstädter Straße in Westhagen läuft auf vollen Touren. Schweres Gerät ist im Einsatz, es ist laut und es gibt noch weniger Parkplätze als ohnehin schon. Doch die Anwohner können damit leben - auch die, die direkt an der Baustelle wohnen.

09.08.2015
Anzeige