Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Werkverträge-Protest: „Faire Bezahlung!“

Wolfsburg Werkverträge-Protest: „Faire Bezahlung!“

Für angemessene Bezahlung und faire Arbeitsbedingungen machte sich gestern die IG Metall stark. Rund 100 Mitglieder protestierten gegen den Missbrauch von Werkverträgen, vor allem im Bereich der Kontraktlogistik, vor dem Gewerkschaftshaus.

Voriger Artikel
Totgeglaubte nach 31 Jahren lebend aufgetaucht
Nächster Artikel
"Dark Mirror" im Kunstmuseum

IG-Metall-Protest: Rund 100 Mitglieder gingen gestern gegen den Missbrauch von Werkverträgen auf die Straße.

Quelle: Photowerk (bs)

Die Aussagen der Gewerkschafter sind eindeutig: „Keine spätere Altersarmut“, „Klare Abgrenzung von Zeitarbeit und Werkverträgen“, „Schluss mit billig“ und „Arbeitsleistung: top, Arbeitsbedingungen: flop“ war auf den zahlreichen Plakaten zu lesen.

„Es geht gegen die Spaltung von Stammbelegschaften“, betont Jutta Ehlers, politische Sekretärin der IG Metall. Egal ob Ceva, Hansmann oder Schnellecke – auch in Wolfsburg seien laut IG Metall zahlreiche Mitarbeiter von einem Missbrauch der Werkverträge betroffen. Ihre Hauptforderung richte sich aber direkt an die Bundesregierung, betont der Erste Bevollmächtigte Hartwig Erb: „Die Gesetze sollten dahingehend geändert werden, dass Arbeitgeber beweisen müssen, dass ihre Werkverträge rechtens sind – und diese Beweislast nicht bei den Arbeitnehmern liegt!“

Gastredner waren Elke Merkel, Betriebsratsvorsitzende am Schnellecke-Standort Glauchau, wo bereits erste Erfolge erzielt wurden, und Ingo Meyer, Betriebsrat Ceva, der betonte: „Gutes Geld für gute Arbeit – die Realität sieht leider anders aus.“ Das Problem seien vor allem die Werkverträge, sein Ziel der Tarifvertrag. Unterstützung kam von VW-Vertrauenskörperleiter Frank Paetzold: „Gemeinsam wollen wir viel erreichen, vor allem Mitsprache im Betrieb, faire Bezahlung und gute Arbeitsbedingungen – das habt ihr euch verdient!“

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg