Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Werksbus saß fest

Wolfsburg Werksbus saß fest

Das ging schief: Weil sich eine Busfahrerin einer WVG-Werkslinie am Mittwochmorgen verfahren hatte, wollte sie auf der Oebisfelder Straße Richtung Vorsfelde hinter der Badeland-Kreuzung wenden. Das Fahrzeug blieb im Matsch des Mittelstreifens stecken. Die Polizei musste den Bereich absichern, die Bergung des Busses zog sich über mehrere Stunden.

Voriger Artikel
Kilometerlange Ölspur: Straße wurde gesperrt
Nächster Artikel
Randale an Apotheke: Scheibe eingeschlagen

Badeland-Kreuzung: Ein Bus saß fest.

Quelle: Photowerk (amü)

Die Busfahrerin hatte zu spät bemerkt, dass sie eigentlich nach links in die Schulenburgallee hätte abbiegen müssen. Im Dunkeln registrierte sie nicht, dass der Mittelstreifen für ein Wendemanöver nicht genügend befestigt war. Immerhin: Es gab keine geplanten Anschlussfahrten, sodass die WVG keinen Ersatzbus einsetzen musste.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg