Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 14 ° Regen

Navigation:
Wenig Wirbel beim VfL-Spiel

Wolfsburg Wenig Wirbel beim VfL-Spiel

Vorwiegend friedlich blieb es rund um das VfL-Heimspiel gegen Hertha BSC am Sonnabend. Rund 3000 auswärtige Fans reisten aus Berlin an, 1600 von ihnen mit dem Zug. Die Polizei begleitete sie den gesamten Tag - eine Gruppe von etwa 150 Fans machte sich nämlich schon um 9 Uhr vom Bahnhof aus auf den Weg.

Voriger Artikel
Messer-Attacke: Passanten fanden blutendes Opfer
Nächster Artikel
Da-Vinci-Schule siegt bei Theater-Abo-Wettbewerb

Friedlich: Die Berliner Gästefans feuerten auch ihre B-Jugend an.

Quelle: Boris Baschin

Einige trafen sich weit vor Spielbeginn in einer Gaststätte in der Fußgängerzone, andere unterstützten die Berliner B-Jugend, die im Porschestadion gegen den VfL-Nachwuchs antrat. Laut Oliver Meyer von der Polizei sorgten auch die gute Zusammenarbeit der Einsatzkräfte und das massive Aufgebot dafür, dass alles ruhig blieb. „Die Fans haben sich gut benommen“, kommentierte er. Mit einigen wenigen Ausnahmen: fünf leichte Körperverletzungen und eine Beleidigung nahmen die Beamten auf. Außerdem wurden bei sieben Personen Betäubungsmittel und ein sogenannter Polenböller beschlagnahmt.

Außerdem kam es in der ausverkauften VW-Arena laut Polizeiangaben zu zwei kleineren Unfällen mit Stürzen auf der Treppe und eine hilflose Person musste ins Klinikum gebracht werden.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Ausbildungsplatz in der Region Wolfsburg gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Wolfsburg. Powered by WAZ. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr