Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Umberto Tozzi in Wolfsburg: Weltstar begeistert das Publikum
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Umberto Tozzi in Wolfsburg: Weltstar begeistert das Publikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 14.04.2019
Da leuchteten die Handys: Umberto Tozzi begeisterte mit seiner Band das Publikum im CongressPark. Quelle: Gero Gerewitz
Wolfsburg

Ein Weltstar im CongressPark: 1200 begeisterte Fans verfolgten am Samstag das Konzert des Sängers und Komponisten Umberto Tozzi, einst Hitparadenstürmer mit unvergessenen Songs wie „Ti amo“ oder „Gloria“. Das Konzert in Leipzig am 11. April war krankheitsbedingt abesagt worden, in Wolfsburg präsentierte sich der 67-Jährige samt Band aber in bester Verfassung.

Furioser Auftakt mir Welthits

Im nahezu ausverkauften Saal faszinierte Tozzi stimmlich und musikalisch, präsentiert seine Hits in fast eineinhalbstündigem Programm ohne Pause. Das Publikum geriet förmlich aus dem Häuschen, zumal der Sänger und die ebenfalls virtuos aufspielende und mitsingende Band die Fans nicht lange auf die Folter spannten: Gleich am Anfang gab’s den Welterfolg „Ti amo“. Es folgte eine musikalische Exkursion durch die rund 42-jährige Schaffenszeit Tozzis. Und die ist umfangreich und vielseitig: Mal melancholisch, oft rockig, aber immer wie ein Gentleman präsentiert er sich auf der Bühne, seine Bewegungen erinnern manchmal an Joe Cocker, dem er an musikalischer Größe nichts nachsteht.

Begeisterung bei den rund 1200 Zuschauern im CongressPark. Weltstar Umberto Tozzi, ein tolles Rahmenprogramm mit Tanz und lokaler Vorband sorgten für fantastische Stimmung.

Publikum singt lautstark mit

Das überwiegend italienisch sprechende und singende Publikum hielt nichts mehr auf den Sitzen: Temperamentvoll tanzend, aber nie aufdringlich versammelten sich die Fans vor der Bühne. Bei „Gloria“ reckten sie Arme und leuchtende Handys in die Höhe, bei „Gente di Mare“ freute sich Tozzi über den stimmgewaltigen Chor im Saal. Der größte Teil des Publikum sang jedes Wort mit. Umberto Tozzi in Wolfsburg: Ein Weltstar, der den Titel nachdrücklich bestätigte.

Verspäteter Einlass? Kein Problem!

Einziger Wehrmutstropfen: Das Konzert in Wolfsburg begann mit einiger Verspätung. Der Sound-Check zog sich. Aber auch das war kein Problem. Die Tanzgruppe „only ladies“ unter Leitung von Rosetta Aiuto und die sardische Folkloregruppe „U Carrettu“ mit Tanz und Gesang sorgten dafür, dass den Besuchern vor den Saaltüren die Zeit nicht lang wurde. Als perfekte „Einheizer“ schließlich präsentierte sich das Trio „Tremozioni“ mit Frontman Claudio Calandra (Gitarre und Gesang) sowie Andreas Meyer (Gitarre) und Matthias Klingebiel (Bass), alle von der Musikschule Wolfsburg. Sie begeisterten das Publikum mit einer Eigenkomposition sowie Hits von Adriano Celentano, Toto Cotugno und Nek. „Ein großartiges Erlebnis“, so Andreas Meyer, Leiter der Musikschule.

Von Burkhard Heuer

Niedlich und faszinierend: Während der Osterferien schlüpfen täglich bis zu 25 Küken im phaeno aus ihren Eiern – vor den Augen der begeisterten Besucher.

14.04.2019

In der Musikbranche ist er ein echter Tausendsassa. Jetzt probiert der ehemalige Frontmann der H-Blockx, Produzent und The-Voice-Kids-Juror, Henning Wehland, es als Solo-Künstler. Die WAZ sprach mit dem Musiker.

17.04.2019

Rockige Beats oder stimmungsvolle Balladen: Henning Wehland hat in seiner Musikkarriere einiges erlebt und jetzt auch als Solo-Künstler einiges zu bieten. Die Konzertbesucher im Hallenbad waren begeistert.

14.04.2019