Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Weltberühmter Zirkus Roncalli kommt nach Wolfsburg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Weltberühmter Zirkus Roncalli kommt nach Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 24.03.2014
Zirkus-Direktor Bernhard Paul (l.) und seine Artisten-Truppe präsentieren ihr Programm „Salto Vitale“.
Anzeige

Seit fast 40 Jahren gibt es den Zirkus Roncalli. In diesem Jahr geht der Zirkus gleich mit zwei Teams auf Tour - und mit dem Programm „Salto Vitale“ kehrt er zu den Wurzeln zurück. Höhepunkte legendärer Programme der letzten Jahre sind zu sehen - im allerersten Zirkuszelt, das der Prinzipal Paul „all die Jahre stets gut aufgehoben“ hat.

„Wir erfüllen uns und dem Publikum einen Traum - vor allem den treuen Fans, die uns immer gebeten haben, doch auch einmal in ihre Stadt zu kommen“, sagt Paul. Bei dem Programm sollen nur Artisten und Bühnenkünstler auftreten, „die ‚echt Roncalli‘ sind, so denken und so arbeiten“, verspricht Paul.

Tournee-Auftakt ist am 28. August in Gütersloh, Wolfsburg gehört zu den ersten zehn Städten auf dem Tournee-Plan. Es ist eine einmalige Chance für Zirkus-Fans - es soll nur eine einzige Tournee mit dem Programm „Salto Vitale“ geben.

amü

Das ist eine Sauerei: Unbekannte beschmierten am Wochenende die Sporthalle an der BBS in der Daimlerstraße. Die Stadt erstattete Anzeige und lässt die Schmierereien so schnell wie möglich entfernen.

24.03.2014

Staus und mehrere Unfälle mit Schwerverletzten auf der Bundesstraße 188 bei Kästorf bereiten der Polizei Sorgen. Deshalb schlägt Verkehrsexperte Ullrich Müller vor, die Fahrbahn in drei statt wie jetzt zwei Spuren zu gliedern. Vor 2016 wird daraus allerdings wohl nichts. Das teilte die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr auf WAZ-Nachfrage mit.

24.03.2014

Wolfsburg. Die Stadtverwaltung will die Verkehrssituation in der Nordstadt - speziell im Bereich rund ums Schloss - genau unter die Lupe nehmen. Das teilte Stadtsprecher Ralf Schmidt jetzt auf Nachfrage der WAZ mit.

24.03.2014
Anzeige