Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Weitere Anklage gegen Wolfsburger Arzt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Weitere Anklage gegen Wolfsburger Arzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 21.04.2016
Körperverletzung mit Todesfolge: Die Staatsanwaltschaft Braunschweig erhebt schwere Vorwürfe gegen einen Wolfsburger Urologen und einen Anästhesisten. Quelle: Archiv
Anzeige

Wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte, soll der Urologe im Jahr 2008 einen Patienten mit einer falschen Diagnose zum Abschluss teurer Behandlungsverträge zum Zertrümmern nicht vorhandener Nierensteine bewegt haben. Als Folge der Operation, an der auch der 53-jährige Narkosearzt beteiligt gewesen sein soll, war der Patient gestorben. 

Bereits im vergangenen Jahr hatte die Staatsanwaltschaft dem damals 61-jährigen Urologen in der ersten Anklage vorgeworfen, im großen Stil Menschen unnötig behandelt und dabei den Tod eines Patienten verschuldet zu haben. Er soll zwischen 2005 und 2011 in mehr als 300 Fällen absichtlich falsche Diagnosen gestellt und anschließend für unnötige Eingriffe abkassiert haben. So habe er unter anderem nicht vorhandene Nierensteine behandelt und unnötige Blasenspiegelungen vorgenommen. Bei einer solchen Spiegelung habe es für einen Patienten tödliche Komplikationen gegeben. 

Der Urologe war aufgefallen, weil er deutlich häufiger Nieren- und Gallensteine bei seinen Patienten feststellte als Fachkollegen. Der Schaden für die Krankenkassen soll im sechsstelligen Euro-Bereich liegen.

dpa

Sarah Mangione kommt aus Hattorf, hat an der Henri-Dunant-Realschule ihren Abschluss gemacht, fiebert seit dem siebten Lebensjahr mit dem VfL mit - und ist gerade dabei, Karriere als Moderatorin zu machen. Ab Sonntag, 24. April, moderiert die sympathische 25-Jährige neben Aaron Troschke die neue RTL-II-Show „Wow Of The Week“ (ab 19 Uhr).

21.04.2016

Ein Feuer hat in der Nacht zu Donnerstag ein Mehrfamilienhaus am Steimker Berg zu großen Teilen zerstört. Dabei wurden fünf Bewohner verletzt – und eine Katze getötet. Die Flammen hatte die Feuerwehr zwar schnell im Griff, trotzdem ist das Haus wegen Einsturzgefahr unbewohnbar. Die Brandursache steht noch nicht fest, die Polizei ermittelt.

21.04.2016

Im Ärger um die gekündigten Dauerkarten rudert der VfL etwas zurück. In einer gestern Abend veröffentlichten Stellungnahme entschuldigte sich der Verein bei einem Teil der Fans, deren Dauerkarten-Abo gekündigt worden war. Wer eine unrechtmäßige Kündigung erhalten habe, könne seine Dauerkarte behalten.

21.04.2016
Anzeige