Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Weihnachtsmarkt: Poffertjes-Bude abgebrannt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Weihnachtsmarkt: Poffertjes-Bude abgebrannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 13.12.2015
Feuer auf dem Weihnachtsmarkt: Der „Poffertjes-Express“ wurde ein Raub der Flammen. Die Feuerwehr verhinderte, dass der Brand sich ausbreitete. Quelle: Photowerk (ts)
Anzeige

Es war eine Verkettung unglücklicher Ereignisse. Kurz nach Mitternacht wurde der Sicherheitsdienst wegen Randalierern ins „Alpendörfchen“ gerufen. In genau dieser Zeit fing einer der Heuballen, die zur Dekoration zwischen den Ständen liegen, neben dem „Poffertjes-Express“ Feuer. Als die Security zurück zum Glasdach kam, hatten Helfer schon die Feuerwehr gerufen. Zwei Personen hatten bei Löschversuchen leichte Rauchvergiftungen erlitten, sie wurden vor Ort versorgt.

„Der Alarm ging um 0.35 Uhr bei uns ein“, sagte Einsatzleiter Thomas Zhuber von Okrog. Unter Atemschutz löschten die Einsatzkräfte die Flammen an der Bude. Außerdem brachten sie Gasflaschen aus dem Stand in Sicherheit.

Auch die Polizei war vor Ort. Ob hinter dem Feuer Brandstiftung oder vielleicht eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe steckt, ist noch nicht geklärt.

Die gute Nachricht: Der Braunschweiger Betreiber des Standes will spätestens morgen eine Ersatzbude aufstellen. Neben dem Poffertjes-Stand wurde auch die Rückseite der benachbarten Bude in Mitleidenschaft gezogen. Pilzpfannen bekamen die Weihnachtsmarkt-Besucher dort gestern trotzdem. „Es war natürlich ein Schreck für uns“, sagte dessen Betreiber André Voß. Viel wichtiger sei aber, dass niemand ernsthaft verletzt worden sei.

kn

Das war eine Super-Idee, das Weihnachtsmärchen „Kalif Storch“ als Wiederaufnahme auf den Spielplan zu setzen. Intendant Rainer Steinkamp hatte damit aus der Not eine Tugend gemacht. Am Sonntag feierte das Stück neuerliche Premiere.

13.12.2015

Wolfsburg. Enno ist da! Viele Vertreter aus Politik und Wirtschaft nahmen am Sonntag am Wolfsburger Hauptbahnhof den neuen Regionalzug in Betrieb. Insgesamt 20 Enno-Züge bedienen ab sofort die Strecken Wolfsburg-Gifhorn-Lehrte-Hannover und Wolfsburg-Braunschweig-Hildesheim.

13.12.2015

Offensichtlich unter Alkoholeinfluss ist am Sonntagmorgen eine Frau auf die Polizeiwache Wolfsburg gekommen, um einen Diebstahl zu melden. Im Gespräch mit der jungen Frau fiel den Beamten Alkohol in der Atemluft auf. Die Frau musste sich einem Alkotest unterziehen.

13.12.2015
Anzeige