Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Weihnachtsmarkt: Alle lieben die Bullis!

Wolfsburg Weihnachtsmarkt: Alle lieben die Bullis!

Der Wolfsburger Weihnachtsmarkt ist in diesem Jahr so gemütlich wie nie zuvor - und er hat neue Attraktionen: Vier täuschend echt aussehende VW-Bullis, die als Verkaufsstände eingesetzt werden.

Voriger Artikel
Müllcontainer brannten: Auch Roller zerstört
Nächster Artikel
Erst Autos, jetzt Container: Geht ein Feuerteufel um?

Das gibt‘s auf keinem anderen Weihnachtsmarkt: Christopher Hesse, Sabah Enversen und Joachim Schingale (v.l.) von der WMG mit dem T1-Bulli-Verkaufsstand.

Quelle: Photowerk (bs)

Die Bullis stehen vor City-Galerie und an der Brunnenlandschaft, sie sind eine Idee der Wolfsburg Wirtschaft Marketing (WMG). „Alle wurden in Handarbeit hergestellt und sind Unikate“, erklärt Geschäftsführer Joachim Schingale. Die Firma Blachere Illumination, die schon die Weihnachtsbeleuchtung lieferte, produzierte diese Einzelstücke. Sie arbeitete dabei eng mit VW zusammen, es gibt auch einen Lizenzvertrag, der der WMG erlaubt, die T-1-Bullis bauen zu lassen.

Dass die Organisatoren des Weihnachtsmarktes unbedingt einen Nachbau des Kultautos haben wollten, liege auf der Hand, sagt Sabah Enversen, stellvertretender WMG-Aufsichtsvorsitzender. „Wolfsburg ist durch Volkswagen geprägt“, erklärt er. Der Bulli sei ein „Identifikationsmerkmal“. Das sehen viele Besucher genauso: Die Bulli-Verkaufsstände, an denen Händler Adventsgestecke, Gestricktes und Kunsthandwerk verkaufen, sind ein beliebtes Foto-Motiv.

Über den Preis der T-1-Nachbildung will die WMG nicht sprechen, nur so viel: „Der Bulli kostet weniger als ein Original-T1“, so Schingale. Die WMG will die Unikate auch bei anderen Veranstaltungen einsetzen, so bei der Tourismusbörse in Berlin.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang