Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Weihnachtsmärchen: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Sharoun Theater in Wolfsburg Weihnachtsmärchen: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Das hat Tradition: Im Advent führt das Wolfsburger Theater ein eigenes Weihnachtsmärchen auf. Vor der Premiere der „Kleinen Meerjungfrau“ am 24. November laufen die Vorbereitungen auf dem Klieversberg auf Hochtouren.

Voriger Artikel
Der Körper sagt mehr als 1000 Worte
Nächster Artikel
Ostfalia eröffnet Neubau: „Ein Meilenstein“

Diskussionen gehören zu jedem Probentag: Katja Geist (v.l.), Jenny Klippel, Nina Damaschke und Rainer Steinkamp .
 

Quelle: Theater

Klieversberg.  Die Proben für das Weihnachtsmärchen im Scharoun Theater laufen auf vollen Touren. Überall im Haus passiert etwas: Kostüme werden angepasst, Perücken aufgedreht – und natürlich wird auf der Bühne geprobt. Der Countdown läuft: Am 24. November um 10 Uhr feiert „Die kleine Meerjungfrau“ ihre Premiere.

Intendant Rainer Steinkamp hat für den Märchenklassiker von Hans Christian Andersen, der bis zum 22. Dezember zu sehen ist, vertraute Gesichter nach Wolfsbug geholt. Jenny Klippel spielt Michelle, Rudolf Schwarz ist Vater Poseidon, außerdem sind mit dabei: Nicolai Radke (Prinz Alexander), Katja Geist (Seepferdchen-Gouvernante), Hartmut Fiegen (Pelikan Pedro). Neu in der Truppe sind Britta Hübel (Meerhexe) und Nina Damaschke (Kugelfisch). Britta Rollar ist wie immer verantwortlich für die Choreographie – sie arbeitet schon fleißig mit den Schauspielern.

Christian Mädler übernimmt in der „Kleinen Meerjungfrau“ die musikalische Leitung. „Er studiert die Lieder mit dem Ensemble ein“, erklärt Marita Stolz vom Theater. Außerdem gehört Maskenbildner Daniel Bednarz zum Team, er bringt die Perücken fürs Ensemble in Form.

In dem Stück geht es um die kleine Meerjungfrau Michelle. Sie ist eigentlich zufrieden und glücklich: Gemeinsam mit ihrem liebevollen Papa Poseidon, dem tollpatschigen Kugelfisch Klößchen und ihrer Seepferdchen-Gouvernante Madame Serafina lebt sie am Meeresgrund. Alles könnte so schön sein, wäre da nicht der junge Prinz Alexander, den Michelle vor dem Ertrinken rettet. Die kleine Meerjungfrau verliebt sich auf der Stelle – und wünscht sich fortan nichts sehnlicher, als ein Mensch zu sein. Die hinterhältige Meerhexe will ihr dabei helfen...

Von Sylvia Telge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr