Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Weihnachtsfest für Einsame: Keiner soll allein bleiben

Stadtkirchengemeinde Weihnachtsfest für Einsame: Keiner soll allein bleiben

Besinnliches Weihnachtsfest für Einsame: Die Stadtkirchengemeinde lädt auch in diesem Jahr wieder zum Heiligabend für Alleinstehende ein. Beginn ist um 19 Uhr im Martin-Luther-Saal im Haus der Kirche an der Christuskirche.

Voriger Artikel
Neue Kita St. Franziskus offiziell eröffnet
Nächster Artikel
Wintermarkt: Trendy und nachhaltig

Keiner soll einsam bleiben: Die Stadtkirchengemeinde lädt auch in diesem Jahr wieder zum Heiligabend für Alleinstehende ein.

Quelle: Sebastian Bisch

Stadtmitte. Wer am Heiligabend nicht allein sein möchte oder einfach den Abend in großer, freundlicher Runde verbringen möchte, ist willkommen.

„Heiligabend ist ein Fest, an dem keine und keiner allein bleiben soll“, sagt Pastor Frank Morgner. Aus diesem Gedanken heraus ist in der Arche 1962 die Tradition vom Heiligabend für Alleinstehende entstanden. Seit vielen Jahren findet das Treffen im Haus der Kirche an der Christuskirche statt. Weihnachtliche Musik, gutes warmes Essen, eine gemütliche Atmosphäre – all das soll die Feier den Gästen bieten.

Zahlreiche ehrenamtliche Helfer haben den Gemeindesaal festlich geschmückt und bedienen am Abend die Gäste. Bunte Teller stehen auf den Tischen, und zur späteren Stunde gibt es auch einen guten Kaffee. Dazu gibt es Geschichten, Sketche und gemeinsame Lieder. Für den Heimweg wird auch in diesem Jahr wieder ein Fahrdienst angeboten.

In den vergangenen Jahren trafen sich zu der Weihnachtsfeier im Schnitt rund 100 Besucher.

Eine vorherige Anmeldung für das Weihnachtsfest ist nötig. Helfende Hände, die die Feier unterstützen möchten, sind ebenfalls willkommen. Anmeldungen im Gemeindebüro unter Tel. 05361/8933333.

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg