Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wegen Ohrschnippser gegen Schwester vor Gericht
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wegen Ohrschnippser gegen Schwester vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 02.02.2017
Ohrschnippser mit Folgen: Ein 19-Jähriger stand vor Gericht.
Anzeige

Wer seiner kleinen Schwester zu dolle gegen‘s Ohr schnippst, bekommt normalerweise Schimpfe von Mama. Es kann aber auch passieren, dass er von der Polizei im Gericht vorgeführt wird; zum Beispiel, wenn der Schnippser trotz seiner erst 19 Jahre schon fünf heftige Vorstrafen hat und den ersten Verhandlungstermin schlicht geschwänzt hatte.

19-Jähriger schnippst seiner kleinen Schwester (14) so dolle gegen‘s Ohr, dass es weh tut - wer klagt denn so etwas an? Normalerweise niemand, erläuterte die zuständige Jugendrichterin im Amtsgericht treffend, „wenn da nicht die Vorstrafen wären“. Bereits fünf hatte der Angeklagte gesammelt, unter anderem wegen schwerem Diebstahl und schwerer räuberischer Erpressung, saß auch schon im Jugendknast.

Die kleine Schwester wollte vor Gericht zwar nicht gegen den großen Bruder aussagen, der räumte die Sache aber sowieso ein: „Ich wollte ja gar nicht so dolle, aber das kam dann einfach so.“ Irgendwie, den Eindruck gewannen Staatsanwältin und Jugendrichterin zusehends, kommt allzu vieles „einfach so“ im Leben des jungen Mannes. Einen Schulabschluss hat er nicht („Das lief nicht gut, ich hatte keine Lust“), bei einer Zeitarbeitsfirma flog er raus („Die haben mich gekündigt, weil ich nicht aufgestanden bin“). Höchste Zeit aus Sicht des Gerichts, Struktur in das perspektivlose Leben des jungen Mannes zu bringen. Das Verfahren wurde eingestellt, Auflage: Der Angeklagte muss dringend Kontakt aufnehmen zu Jobwerk, der kommunalen Jugendberufshilfe. Hoffentlich hilft‘s.

Mit seiner Schwester hat sich der 19-Jährige übrigens wieder vertragen. Immerhin etwas.

fra

Das ist doch mal erfreulich: Laut einer aktuellen Erhebung gibt es in Wolfsburg viel weniger Ladendiebstähle als in anderen Großstädten. Am Problem an sich ändere das aber leider wenig, sagt Einzelhandelschef Matthias Lange.

01.02.2017

Zwei Kinder wünscht er sich, der neue „Bachelor“, ist Modell, arbeitet außerdem in der Werbebranche und trainiert in seiner Freizeit kleine Fußballer. Also alles andere als ein „Coachpotato“ - und auch sonst entspricht Sebastian Pannek (30) ziemlich genau dem, was sich die Wolfsburgerin Anna Henkel unter einem Traummann vorstellt.

02.02.2017

Die Wolfsburger Unternehmerin Edith Bischof hat heute von Oberbürgermeister Klaus Mohrs die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen bekommen. Ausgezeichnet wurde sie vor allem für ihr außergewöhnliches Engagement im Rahmen des „Projekt Vorfahrt“.

01.02.2017
Anzeige