Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wasser für Kenia: THG läuft für den guten Zweck
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wasser für Kenia: THG läuft für den guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 27.09.2016
Laufen für den guten Zweck: 18.450 Euro kamen beim ersten Sponsorenlauf des THG zusammen. Rund 800 Teilnehmer machten mit. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

„Das ist eine stolze Summe“, freut sich Schulleiterin Katrin Gaus. Sie und Mit-Organisator Jasper Wildhage übergaben gestern den symbolischen Scheck an Willi Apwisch von „Wasser für Kenia“. Der war beeindruckt von Erlös und Teilnehmerzahl: „Dass rund 30 Lehrer mitgelaufen sind, ist rekordverdächtig.“

Schüler eines Seminarfachs über das Thema Wasser hatten den Sponsorenlauf organisiert. Vor dem Lauf hatten Schüler sich einen Film über das Wassertank-Projekt angeschaut und erfahren, dass viele Mädchen in Kenia nicht zur Schule gehen können, weil sie kilometerweit laufen müssen, um Wasser zu holen. „Das hat die Schüler sehr berührt, deshalb waren sie voller Begeisterung bei dem Lauf dabei“, sagt Katrin Gaus.

Das Projekt „Wasser für Kenia“ tut etwas gegen die lange Lauferei: Es lässt Wassertanks in Dörfern bauen. Solch ein Tank kostet 7000 Euro - „diese Summe wollten wir zusammenbekommen“, so Gaus. Es ist aber viel mehr geworden. „Mit dem restlichen Geld wollen wir einen Sanddamm finanzieren“, erklärt Wildhage. Solch ein Damm speichert Wasser in der Regenzeit und filtert es außerdem.

syt

Velpke. Der Startschuss fällt am Donnerstag, 29. September, um 8 Uhr. Nach fünfeinhalb Monaten Bauzeit öffnet der neue Aldi-Einkaufsmarkt „An der Bascheriede 4“ in Velpke erstmals seine Türen.

30.09.2016

Wolfsburg. Das von der Stadt Wolfsburg ausgesprochene Ausreiseverbot gegen einen mutmaßlichen IS-Helfer hat Bestand. Auch das Verwaltungsgericht sieht „den begründeten Verdacht“, dass sich der 30-Jährige dem bewaffneten „Jihad“ anschließen wollte.

27.09.2016

Wolfsburg. Rund um die Anzeige gegen Ex-Polizeichef Hans-Ulrich Podehl wegen des Verdachts der Vorteilsannahme schießen die Spekulationen ins Kraut. Spekulationen, denen Podehls Verteidiger Michael Hoppe gerne mit Fakten begegnen würde. „Aber dafür brauche ich Akteneinsicht, die hatte ich noch nicht“, sagt der Anwalt.

26.09.2016
Anzeige