Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Was wird aus eMobility Cube am Bahnhof
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Was wird aus eMobility Cube am Bahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 29.10.2015
eMobility Cube: Niemand weiß, was nach 2015 mit dem Gebäude passiert. Quelle: Manfred Hensel
Anzeige

Von vornherein hieß es, das insgesamt 3,81 Millionen Euro teure Projekt, das das neue Gebäude, neue E-Bikes und E-Ups umfasst, sei nur bis Jahresende angelegt. Dann ende die Förderung durch das Land. Für Peter Kassel (CDU), Vorsitzender des Strategieausschusses, war klar, dass die Stadt danach das Haus auf eigene Rechnung weiterbetreibt. Aber die Dieselaffäre bei VW und die damit einhergehende Haushaltssperre bei der Stadt machen einen Strich durch die Rechnung.

Stadtsprecherin Sabrina Dünschede sagte gestern auf Nachfrage der WAZ: „Zurzeit erarbeitet die Stadt mehrere Alternativen zum Weiterbetrieb und weiteren Verwendung des Gebäudes.“ Sollte es tatsächlich zum Weiterbetrieb kommen, will die Stadt nach Information der WAZ auf neue Partner setzen - die Suche läuft. Für Kassel ist klar: „Wenn sich niemand findet, der das macht, sollte die Stadt nicht einspringen.“ Den eMobility Cube auf eigene Kosten zu betreiben, sei in der aktuellen Haushaltslage und bei steigenden Kosten durch den Strom neuer Flüchtlinge nicht zu verantworten. Somit ist völlig offen, ob der eMobility Cube nach nur neun Wochen ausgedient hat!

Dabei läuft noch nicht mal alles rund. Zwar stehen an mehreren Standorten in der Stadt E-Bikes. Doch wer kein iPhone oder Android-Handy hat, kann sich kein Fahrrad ausleihen. Denn auf Windows-Telefonen gibt es die nötige App nicht. Und die Alternative, eine eMobility-Card, bekommt die Betreiber-Firma nicht fehlerfrei in Gang.

Bislang haben sich laut Stadt rund 700 Nutzer angemeldet. Trotzdem: Die Ausleihe ist sehr kompliziert. Die spärlichen Anleitungen an den Stationen sind schwer verständlich. Wer es genau wissen will, muss sich im E-Mobility Cube informieren - so lange es noch geöffnet ist...

kn

Oberbürgermeister Klaus Mohrs und Dezernentin Iris Bothe luden gestern zum Info-Abend zum Thema "Flüchtlinge" ins St. Bernward-Gemeindezentrum ein.

29.10.2015

Mehr Glück als Verstand hatte ein junger Autofahrer, den die Polizei bei einer Verkehrskontrolle am Mittwoch auf der Frankfurter Straße blitzte. Der Golf-Fahrer (24) hatte 98 statt der erlaubten 60 Stundenkilometer drauf, 38 km/h zu viel.

29.10.2015

In Wolfsburg waren im Oktober 3022 Arbeitslose gemeldet, 2,3 Prozent weniger als im September. Die Arbeitslosenquote sank auf 4,5 Prozent. Auf die weitere Entwicklung könnte sich aber der Dieselskandal bei VW auswirken – und die vielen Flüchtlinge.

29.10.2015
Anzeige