Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Was wird aus eMobility Cube am Bahnhof

Wolfsburg Was wird aus eMobility Cube am Bahnhof

Vor einer Woche wurde der eMobility Cube am Bahnhof eröffnet. Nur neun Wochen später, zum Jahresende, steht die Zukunft des viergeschossigen Holzbaus in den Sternen! Die Stadt überlegt jetzt, was sie mit dem rund eine Million Euro teuren Bau anstellen soll.

Voriger Artikel
Polizei stoppt Raser (24): 38 km/h zu schnell
Nächster Artikel
Lichterglanz: Wolfsburg schaltet „Winterbeleuchtung“ an

eMobility Cube: Niemand weiß, was nach 2015 mit dem Gebäude passiert.

Quelle: Manfred Hensel

Von vornherein hieß es, das insgesamt 3,81 Millionen Euro teure Projekt, das das neue Gebäude, neue E-Bikes und E-Ups umfasst, sei nur bis Jahresende angelegt. Dann ende die Förderung durch das Land. Für Peter Kassel (CDU), Vorsitzender des Strategieausschusses, war klar, dass die Stadt danach das Haus auf eigene Rechnung weiterbetreibt. Aber die Dieselaffäre bei VW und die damit einhergehende Haushaltssperre bei der Stadt machen einen Strich durch die Rechnung.

Stadtsprecherin Sabrina Dünschede sagte gestern auf Nachfrage der WAZ: „Zurzeit erarbeitet die Stadt mehrere Alternativen zum Weiterbetrieb und weiteren Verwendung des Gebäudes.“ Sollte es tatsächlich zum Weiterbetrieb kommen, will die Stadt nach Information der WAZ auf neue Partner setzen - die Suche läuft. Für Kassel ist klar: „Wenn sich niemand findet, der das macht, sollte die Stadt nicht einspringen.“ Den eMobility Cube auf eigene Kosten zu betreiben, sei in der aktuellen Haushaltslage und bei steigenden Kosten durch den Strom neuer Flüchtlinge nicht zu verantworten. Somit ist völlig offen, ob der eMobility Cube nach nur neun Wochen ausgedient hat!

Dabei läuft noch nicht mal alles rund. Zwar stehen an mehreren Standorten in der Stadt E-Bikes. Doch wer kein iPhone oder Android-Handy hat, kann sich kein Fahrrad ausleihen. Denn auf Windows-Telefonen gibt es die nötige App nicht. Und die Alternative, eine eMobility-Card, bekommt die Betreiber-Firma nicht fehlerfrei in Gang.

Bislang haben sich laut Stadt rund 700 Nutzer angemeldet. Trotzdem: Die Ausleihe ist sehr kompliziert. Die spärlichen Anleitungen an den Stationen sind schwer verständlich. Wer es genau wissen will, muss sich im E-Mobility Cube informieren - so lange es noch geöffnet ist...

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg