Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Warnstreik: Erzieher legen Arbeit nieder

Wolfsburg Warnstreik: Erzieher legen Arbeit nieder

Erzieher und Sozialarbeiter ruft die Gewerkschaft Verdi am Mittwoch, 18. März, zu einem ganztägigen Warnstreik auf. Auch in Wolfsburg sollen an diesem Tag alle Erzieher in städtischen Kitas und Sozialdiensten ihre Arbeit niederlegen.

Voriger Artikel
Mehr Unfälle, mehr Verletzte auf den Straßen
Nächster Artikel
Bis 2017: Sperrung der Rathausstraße

Warnstreik auch in Wolfsburg: Erzieher legen ihre Arbeit nieder.

„Es geht uns in erster Linie um die Aufwertung des Tarifvertrags, den wir 2009 erstreiten konnten - auch da erst nach einem 16-wöchigen Streik“, so Fachbereichssekretär Jürgen Praast. Damals konnten die Beschäftigten aus dem Sozial- und Erziehungsdienst aber laut Verdi lediglich eine Abwertung verhindern. Hauptforderungen sind jetzt in erster Linie „statusverbessernde Einkommenserhöhungen“, unter anderem durch Neuregelungen bei der Eingruppierung, Anerkennung aller Vorbeschäftigungszeiten und alternative Heraushebungskriterien für Kita-Leitungen.

Betroffen sind in Wolfsburg laut Praast rund 100 Beschäftigte vor allem aus den städtischen Kitas: Mitarbeiter der Einrichtungen am Klinikum, am Schlosspark (Fallersleben), am Gutspark (Mörse) und in Vorsfelde sollen sich am Streik beteiligen und zur Kundgabe nach Braunschweig fahren. Ob es Notgruppen geben wird, konnte die Stadt gestern noch nicht sagen.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016