Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg "Warmnachtsbaum" - DRK bricht Hilfsaktion ab
Wolfsburg Stadt Wolfsburg "Warmnachtsbaum" - DRK bricht Hilfsaktion ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:29 12.12.2016
Warme Kleidung für Obdachlose: Karin Wischmann, Rita Kramer, Sabrina Schunn, Tanja Weiler und Roberto Cara (v.l.) am Warmnachtsbaum. Weil sich auch normale Passanten bedienten, brachen die Ehrenamtlichen die Hilfsaktion ab. Quelle: DRK
Anzeige
Wolfsburg

„Leider wurde beobachtet, dass sich auch viele Wolfsburger Nichtbedürftige die Tüten abnahmen“, sagt DRK-Schatzmeisterin Tanja Weiler. Schweren Herzens entschieden sich die Ehrenamtlichen, den Warmnachtsbaum abzubauen. Weiler: „Wir werden in Kooperation mit dem Tagestreff Carpe Diem eine bessere Lösung suchen, damit unsere Obdachlosen in Wolfsburg warm durch den Winter kommen.“ Erster Schritt: Am Donnerstag sind alle Obdachlosen in die DRK-Kleiderkammer (Walter-Flex-Weg) eingeladen, sich dort kostenlos einzukleiden.

Die Aktion des Warmnachtsbaumes war vergangenes Jahr spontan entstanden. WMG und Schausteller André Voß  hatten sofort mitgezogen. Handschuhe, Mützen, Schals und Socken sowie eine persönliche Nachricht an die Beschenkten waren in den Tüten. Initiatorin Tanja Weiler sowie Karin Wischmann, Rita Kramer, Sabrina Schunn und Roberto Cara hatten sie für alle gepackt, die kein Geld haben, um selbst warme Klamotten zu kaufen.

Rücksichtslose Menschen, die sich einfach am Baum bedienten, führten aber dazu, „dass wir uns im Vorstand entschieden haben, die Aktion vorzeitig zu beenden“, so Weiler. Eigentlich hätte der Baum bis zum 29. Dezember für die Obdachlosen stehen sollen.

amü/kn

Der Text wurde aktualisiert.

Erfolg im Kampf gegen die Kfz-Kriminalität: Dank eines aufmerksamen Anwohners nahmen Polizeibeamte am späten Samstagabend einen Autoaufbrecher in der Wolfsburger Innenstadt fest.

12.12.2016

Schwere Kopfverletzungen erlitt ein 32 Jahre alter Fußgänger am frühen Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der Schillerstraße. Er war vom Taxi eines Wolfsburgers (47) erfasst worden und kam ins Klinikum.

12.12.2016
Stadt Wolfsburg Wiederaufbau von Grundschule in Italien - IG Metall spendet 12.773 Euro für Erdbebenopfer

12.773 Euro stellt die IG Metall Wolfsburg für Erdbebenopfer in Italien zur Verfügung. Das Geld wurde vom Arbeitskreis der Migranten auf der After Work Party und auf der Delegiertenversammlung gesammelt.

12.12.2016
Anzeige