Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wanderung lockt Hunderte in den Wald
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wanderung lockt Hunderte in den Wald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:45 15.06.2015
Brunnen und Quellenwanderung: Hunderte Teilnehmer nahmen teil (im Bild), am VW Bad sang der Gemischte Chor Tappenbeck. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Unter dem diesjährigen Motto „Wald und Wasser - gemeinsam ist es Klimaschutz“ ging es rund drei Stunden durch den Wald, entlang an vielen Quellen und Brunnen. Mit kleinen Bechern probierten die Teilnehmer das Wasser an den Haltepunkten, wie der Tommy- und Rotheburgquelle. „Das Wasser ist sehr lecker“, stellte der neunjährige Linus fest.

Gemeinsam mit Oma Maria Karg war er schon zum dritten Mal dabei. „Immer wieder ein schönes Erlebnis“, so Karg. Auch die Erklärungen zu den einzelnen Stationen kamen gut an: „Wirklich sehr interessant“, stellte Renate Osumek fest. Hans Bänsch war schon öfter dabei, fuhr aber zum ersten Mal mit dem Rad. „Die Natur ist hier so schön, da wollten wir auch mal die längere Route erleben“.

Einen besonderen Zwischenstopp gab es an der alten Dorfstelle Swekendorp. Nach einem kleinen Rückblick ins Mittelalter mit dem Verein für Heimatpflege wurde noch die Informationstafel eingeweiht. Sie ist nun fester Bestand auf dem Wasserlehrpfad.

Zum Abschluss trafen sich alle an den Drei Steinen und ließen die vielfältigen Wanderung mit einer Stärkung des Party-Service Kusch und Musik von den Jagdhornbläsern ausklingen.

anh

Feuer im Sachsenring: Drei große Müllcontainer standen hier in der Nacht zu Samstag komplett in Flammen. Eine Anwohnerin hatte das Feuer gegen 2.50 Uhr bemerkt und die Berufsfeuerwehr alarmiert. Als diese eintraf, hatte das Feuer auch schon auf einige Büsche übergegriffen.

14.06.2015

Dieses Mal passten Passanten genau auf: Als sich am Samstag gegen 12.10 Uhr ein Jugendlicher mit einer Sprühdose an der Golf-Skulptur zu schaffen machte, alarmierte ein Zeuge sofort die Polizei. Mehrere Streifenwagen rückten aus und erwischten einen 17-Jährigen.

14.06.2015

Tragischer Unfall in einem WVG-Bus: Eine 78-jährige Frau erlag jetzt ihren schweren Kopfverletzungen, nachdem sie Ende Mai während der Fahrt in der Linie 203 zum Zentralen Omnibus-Bahnhof (ZOB) gestürzt war. Die Polizei sucht Zeugen des Unglücks.

13.06.2015
Anzeige