Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Waldschule zieht nicht in Wohltbergschule!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Waldschule zieht nicht in Wohltbergschule!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 05.05.2015
„Eine vertane Chance“: Kristin Krumm, Hiltrud Jeworrek, Klaus Mohrs und Sieghard Wilhelm. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Damit haben die massiven Elternproteste der vergangenen Wochen Wirksamkeit gezeigt; es gab Demos und Unterschriftensammlungen gegen die Zusammenlegung der Schulen. Aus Sicht von Mohrs gebe es aber „deutlich mehr Verlierer als Gewinner.“

So sahen es auch die Mitstreiter von SPD, FDP und Grünen, die von Beginn an für die Zusammenlegung am Standort Wohltbergschule waren. Schulausschuss-Vorsitzende Hiltrud Jeworrek (SPD) sagte: „Das ist eine vertane Chance. Besonders für die Kinder an der Wohltbergschule.“ Denn diese staatliche Schule leide an sinkenden Schülerzahlen.

Zudem drücken dort eher bildungsschwache Kinder mit Migrationshintergrund die Schulbank; diese hätten aus der Zusammenlegung mit der gut funktionierenden Waldschule, die unter der Trägerschaft der evangelischen Landeskirche steht, profitieren können.

Doch letztlich war der Protest der Bürgerinitiative Waldschule erfolgreich. Mohrs ist deshalb etwas angesäuert: „Vieles war abgesprochen, sonst hätten wir das Thema nicht auf den Tisch gebracht.“ Er fährt fort: „Was die Bürgerinitiative zum Teil von sich gegeben hat, ging unter die Gürtellinie.“ Sieghard Wilhelm (Grüne): „Wir stehen jetzt vor einem Scherbenhaufen.“ Und Kristin Krumm (FDP) warf der CDU, die gegen die Zusammenlegung war, vor, Wahlkampf zu betreiben.

Wie es weitergeht an der Waldschule, deren Gebäude stark sanierungsbedürftig ist, und der Wohltbergschule, die mehr Schüler braucht, um weiter bestehen zu können, ist noch nicht klar. Mohrs: „Wir müssen jetzt gute pädagogische Konzepte entwickeln.“

jes

Er ist zarte 14 Jahre alt und hat trotzdem schon jede Menge auf dem Kerbholz. Für eine ganze Latte von Straftaten versetzte das Jugendschöffengericht dem jungen Angeklagten jetzt einen ordentlichen Schuss vor den Bug: Der 14-Jährige wurde zu eineinhalb Jahren Jugendstrafe verurteilt.

05.05.2015

Das war eine runde Sache: Bei der Finalrunde der Volleyball-Pausenliga in der Westhagener Regenbogen-Grundschule um den „CVJM-Pokal“ war eine tolle Stimmung in der Sporthalle.

08.05.2015

Kleine Ursache, große Wirkung: Wegen eines Auffahrunfalls an der Ecke Siemensstraße/Braunschweiger Straße kam es gestern früh zu Staus im Berufsverkehr. Bei dem Unfall entstand 5000 Euro Schaden.

05.05.2015
Anzeige