Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Wakeboarder: Daniel Wehmann wieder Deutscher Meister

Titel verteidigt trotz Verletzung: Wakeboarder: Daniel Wehmann wieder Deutscher Meister

Daniel Wehmann hat seinen Titel verteidigt: Bei den Deutschen Meisterschaften in Pfullendorf am Bodensee landete der Wakeboarder auf dem ersten Platz. Jetzt hat er die Europa- und Afrikameisterschaft im Visier – die steigt im November in Ägypten

Voriger Artikel
Experte rät: Unbekannte Pilze stehen lassen
Nächster Artikel
Geschäftsmann sauer auf Stadt: Landesfest ohne offenen Sonntag

Titel verteidigt: Daniel Wehmann aus Neuhaus ist wieder Deutscher Meister im Wakeboarden.

Quelle: Privat/Archiv

Neuhaus. Er hat es tatsächlich geschafft: Daniel Wehmann, Wakeboarder aus Neuhaus, ist wieder Deutscher Meister geworden. Bei den Deutschen Meisterschaften in Pfullendorf am Bodensee konnte er seinen Vorjahrestitel verteidigen.

Daniel Wehmann

Daniel Wehmann: „Damit habe ich nicht gerechnet.“

Quelle: privat

„Ganz ehrlich: Damit gerechnet habe ich nicht“, sagt der 31-Jährige. Denn: In der Woche vor der Meisterschaft stürzte er beim Training am Bernsteinsee, konnte einige Tage lang wegen Schulterschmerzen nicht trainieren. Trotzdem fuhr er zur DM nach Pfullendorf – doch auch dort lief es nicht nach Plan: „Gleich im ersten Qualifikationslauf bin ich gestürzt“, berichtet Wehmann. Immerhin: Er biss die Zähne die zusammen und bretterte sich auf seinem Wakeboard im zweiten Lauf auf den ersten Platz. Damit schaffte er es ins Finale und trat dort gegen sechs weitere Wasserskiläufer an. „Wegen der Stürze und der Verletzung habe ich komplizierte Figuren verzichtet“, erklärt Daniel Wehmann. „Ich war mir sicher, ich werde überholt.“ Wurde er aber nicht. Er verteidigte seinen Titel und fuhr „super zufrieden“ zurück nach Neuhaus. Den nächsten Wettkampf hat er bereits im Visier: die Europa- und Afrikameisterschaft im November in Ägypten.

Von Carsten Bischof

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg