Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wahlkampf in Wolfsburg: Von witzig bis wütend
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wahlkampf in Wolfsburg: Von witzig bis wütend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 31.08.2016
Wahlkampf-Infostände: Die Linke warb in der Fuzo für andere Wege in der Gesundheitspolitik, die Grünen verschenkten „Kartoffeln mit Migrationshintergrund“. Quelle: Britta Schulze (2)
Anzeige

Am Samstag zum Beispiel verschenkten die Grünen 100 Kilo Kartoffeln. Die wachsen nämlich erst seit der Entdeckung Südamerikas hier, stammen aus den Anden – und sind ein Anlass, Migration und Intetgration anzusprechen. Witziger Hingucker mit ernstem Thema: Die „Pflegebettentour“ von Bundestagsmitglied Pia Zimmermann (Linke). Thema: Gesundheitsversorgung. Diese kreativen Ideen sorgten für Aufmerksamkeit. Wahlplakate sind in der Innenstadt übrigens tabu. „Bürger brauchen Ruhezonen“, sagt Ortsbürgermeister Detlef Conradt (SPD).

Im Internet herrscht keine Ruhe. Da schimpft die CDU, dass ihre Werbung von der Facebookseite einer unpolitischen Gruppe entfernt wurde, die der SPD aber nicht. Die SPD schimpft, Jan Schroeder (PUG) würde ihr zu unrecht unterstellen, wa dieser sofort kontert. Und Svante Evenburg (Piraten) kritisiert Stephanie Scharfenberg (AfD), weil die einen Beitrag der NPD auf ihrer Facebook-Seite geteilt hatte. Scharfenberg entgegnete, sie habe nur die Quelle nicht genau genug geprüft und löschte den Beitrag. Weniger emotional, dafür informativ: Alle Wahlprogramme gibt‘s auch im Internet.

amü

Wolfsburg. „Wir wollen die Parteien ins Schwitzen bringen“, kündigte Thomas Heyn, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbunds in Wolfsburg, am Samstag auf dem Hugo-Bork-Platz an. Redner aller im Rat (noch) vertretenen Fraktionen sprachen über die Themen Wohnen, Lebensqualität und Arbeit.

29.08.2016

Wolfsburg. Ein nackter Mann hat am Samstag in der Innenstadt für Aufruhr gesorgt. Passanten alarmierten am Nachmittag die Polizei und meldeten, dass ein völlig unbekleideter Mann herumlief. Der 42-Jährige stand offenbar unter Drogen und setzte sich so vehement gegen seine Festnahme zur Wehr, dass ein Polizeibeamter verletzt wurde.

29.08.2016

Wolfsburg. Zum Wahlkampf gehört er dazu wie Politpromis und Ansteckbuttons: der Vandalismus. Dabei fällt die Zwischenbilanz der Parteien unterschiedlich aus.Einige ärgern sich über zerstörte oder gestohlene Plakate, andere bleiben verschont.

29.08.2016
Anzeige