Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Wahl: Wirbel um zerstörte Plakate

Wolfsburg Wahl: Wirbel um zerstörte Plakate

In Wolfsburg sind zahlreiche Wahlplakate zerstört worden! Die WTZ (Wählergemeinschaft Team Zukunft) muss rund 40 Werbetafeln für die Kommunalwahl austauschen – und glaubt an gezielte Zerstörung. Sie setzt 300 Euro Belohnung aus und will die Polizei einschalten.

Voriger Artikel
Brutaler Überfall auf Rentnerin (89)
Nächster Artikel
Gourmetfest auf dem Hollerplatz

Wenige Wochen vor der Wahl: Zahlreiche Plakate der WTZ wurden zerstört.

Quelle: Photowerk (he)

Inzwischen hat die WTZ einen Überblick. Mehr als 40 Plakatständer seien entwendet oder zerstört worden. Vorsitzender Ewald Slink: „Man muss damit leben, dass mal ein Plakat beschädigt oder beschmiert wird. Aber hier scheint doch eine Systematik erkennbar zu sein.“

Betroffen seien besonders die Betriebsräte der Stadtwerke – allen voran WTZ-Kandidat Maik Nahrstedt. Am Sonntag wurden am Hageberg-West all seine Plakate abgerissen, in der Nacht zu gestern in Hehlingen. Am Wochenende traf es in Mörse, Sülfeld und Vorsfelde die Plakatständer von Anja Hertig, Kristin Krumm und Henning Bolte.

Hertig: „Gerade für uns ist das schlimm, weil wir alle Schilder in Eigenarbeit erstellt haben.“ Das Team Zukunft will Strafanzeige stellen und setzt zudem 300 Euro Belohnung aus.

Hinweise unter der Telefonnummer 05361/558794 .

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr