Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wächter übersah Elektro-Parkscheibe

Wolfsburg Wächter übersah Elektro-Parkscheibe

Wer die Parkscheibe vergisst, muss zahlen; wer sie korrekt stellt, ist fein raus. Dachte auch Günter Solibieda, bis er ein Ticket über 19,90 Euro unterm Scheibenwischer fand. Sein Problem: Der Rentner hat eine elektronische Parkscheibe, die der Kontrolleur offenbar schlicht nicht als solche erkannte.

Voriger Artikel
Stadtrat Muth gibt Aufgaben an OB Mohrs ab
Nächster Artikel
Nach Einbruch in Bankfiliale: Täter flüchtig

Alles korrekt: Weil der Parkwächter die elektronische Parkscheibe übersah, bekam Günter Solibieda fälschlicherweise ein Ticket aufgedrückt.

Quelle: Franke

Was war geschehen? Günter Solibieda parkte auf dem Penny-Parkplatz in Westhagen, um dort einzukaufen - dort ist Parkscheibenpflicht. Nach 30 Minuten kam er zurück und hatte das Ticket über 19,90 Euro unterm Scheibenwischer, ausgestellt von einer privaten Parkraumbewirtschaftung namens „fair parken“, Begründung: fehlende Parkscheibe. „Ich war ganz schön sauer“, so der 82-Jährige. Einen Parkwächter fand er nicht mehr vor, „nur eine andere Kundin, die genauso schimpfte wie ich.“

Dabei hatte Solibieda seine Parkscheibe nicht vergessen - weil er sie gar nicht vergessen kann. An der Windschutzscheibe seines Caddy klebt eine elektronische Parkscheibe, die sich beim Ausstellen des Motors automatisch auf die Ankunftszeit einstellt. „Eigentlich eine tolle Sache“, so der 82-Jährige.

Zum Glück verrauchte der Ärger schnell. Tochter Bettina Kohlstädt klemmte sich ans Telefon, rief bei „fair parken“ an, und siehe da: Auf ihren Hinweis („Schauen Sie mal über der Umweltplakette“) hin entdeckte die Mitarbeiterin der Firma die Parkscheibe auf dem extra angefertigten Beweisfoto doch noch - das Ticket wurde aus dem System gelöscht.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände