Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
WVG schickt 14 Hybridbusse auf Tour

Wolfsburg WVG schickt 14 Hybridbusse auf Tour

Die Wolfsburger Verkehrsgesellschaft (WVG) schickt 14 neue und hochmoderne Hybridbusse ins Rennen. Am Donnerstag lieferte das Unternehmen MAN die Fahrzeuge an die WVG-Geschäftsführer Frank Kästner und Heiko Hansen aus. Die Busse sind ab sofort auf Wolfsburgs Straßen unterwegs.

Voriger Artikel
Stadt und BKK: Kooperation zahlt sich aus
Nächster Artikel
Sparpläne: Viel Lob und scharfe Kritik der CDU

Neue Busse für Wolfsburg: WVG-Vorstand und Aufsichtsrat freuen sich über die modernen Fahrzeuge.

Quelle: Britta Schulze

Die neuen Busse sind allesamt mit Klimaanlagen ausgestattet und haben Klapprampen, die das Ein- und Aussteigen erleichtern. Außerdem gibt es in den Fahrzeugen spezielle Flächen für Rollstühle und Kinderwagen. Und: Die Busse sind umweltfreundlich. Die Schadstoffemission ist besonders gering und erfüllt damit die neusten Standards.

„Mit den neuen Fahrzeugen investieren wir in den modernen und kundennahen öffentlichen Personennahverkehr“, sagte Frank Kästner am Donnerstag. Und Heiko Hansen ergänzte: „Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Kunden mit den neuen Bussen mehr Komfort bieten können.“ Bei den Bussen handelt es sich um sechs MAN Lion‘s Hybrid Busse mit Hybridantriebssystem und acht MAN Lion‘s City-Gelenkbusse mit Diesel-Antrieb. In den 18 Meter langen Gelenkbussen finden 158 Gäste Platz, in den Solo-Bussen gibt es 74 Sitz- und Stehplätze.

Die Gesamtkosten liegen bei 4,6 Millionen Euro. Die WVG verfügt aktuell über 87 Busse, im Schnitt hält das Fahrzeug rund 15 Jahre. Die neuen Busse werden ab sofort in Wolfsburg unterwegs sein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr