Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg WAZ und Wob AG schauten mit Gästen in die Zukunft
Wolfsburg Stadt Wolfsburg WAZ und Wob AG schauten mit Gästen in die Zukunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 29.06.2016
Infos über Schnell-Ladesäulen und Energie-Speichermedien: Jörg Rohde führte die Gäste beim 23. WAZ-Wirtschaftstreff über die e-Mobility-Station. Quelle: Andrea Müller-Kudelka
Anzeige

WAZ-Geschäftsführer Frank Hitzschke und Thomas Krause von der Wob AG hießen die Gäste willkommen. „Viele fahren jeden Tag vorbei, waren aber noch nie hier“, ahnte Hitzschke. Das stimmt wohl: „Es ist allein schon spannend, was aus der ehemaligen Tankstelle geworden ist“, bemerkte Maike Schmidt (Scheibendoktor).

Noch spannender war, was Thomas Krause und Jörg Rohde zu berichten hatten. Krause erläuterte zum Beispiel, wie die Handy-App UMA (Urban Mobilität Assistance), die Volkswagen, Wolfsburg AG und Stadt Wolfsburg entwickeln, ab Herbst helfen kann, einen Parkplatz zu finden und Staus zu vermeiden.

Jörg Rohde verriet, dass man sich ein Windrad zur Stromerzeugung für 12.000 Euro in Köln selbst kaufen kann und welche Ideen es gibt, um die Lade-Infrastruktur für Elektro-Autos zu verbessern. Zum Beispiel durch einen Anschluss an Straßen-Laternen. Besucher Rüdiger Lutz (AW Technical Center Europe) zweifelte: „...und wenn ein Spaßvogel das Ladekabel durchschneidet?“ Er selbst fährt übrigens einen Passat GTE. „Ich habe die nötige Infrastruktur auf meinem Hof. Dann geht das Konzept auf“, sagte er.

Wer kein E-Fahrzeug hat, konnte mit einem E-Golf oder einem Golf GTE, die Gilles Brinkmann vom Autohaus Wolfsburg mitgebracht hatte, Probe fahren. Auch E-Fahrräder und E-Roller standen dafür bereit. Die 25 km/h schnellen Roller waren besonders beliebt. „Macht Spaß, das Ding“, fand nicht nur Ulrich Sörgel (VW Immobilien).

amü

Wolfsburg. In vielen Gaststätten wehte gestern Abend die italienische Fahne. Wenn die Azzurri, die italienische Nationalmannschaft, auf dem Platz steht, sind Wolfsburgs Italiener hellwach. Und entgegen vieler Unkenrufe hatten sie beim Spiel gegen Belgien allen Grund zum Jubeln.

14.06.2016

Nordstadt. War für eine sinnlose Aktion. Die Polizei schnappte am Samstagvormittag eine Gruppe von zehn- bis 13-Jährigen am Neuen Teich in der Nordstadt, die erst einen Bauwagen aufbrachen, dann Werkzeug stahlen und damit Bäume rund um das Gewässer erheblich beschädigten. Als Krönung zündeten sie noch einen Baum an.

13.06.2016

Noch sind viele Fragen offen nach den zwei blutigen Messerattacken in Wolfsburg in der letzten Woche. Dringend tatverdächtig sind jeweils die Lebensgefährten der Frauen - zum Motiv schweigen die Männer, in Sachen Westhagen fehlt auch noch die Tatwaffe.

16.06.2016
Anzeige