Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg WAZ-Weihnachtsfrau besucht Klinikum
Wolfsburg Stadt Wolfsburg WAZ-Weihnachtsfrau besucht Klinikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 29.12.2014
Im Klinikum: Zustellerin Elke Freimann überreichte Gisela Wanzke eines ihrer WAZ-Geschenke, zur Freude auch von Schwester Angelika Schatt. Quelle: Photowerk (gg)
Anzeige

Es ist eine schöne Tradition: Freimann, stilecht gekleidet mit Weihnachtsmannmütze, verteilte die kostenlose Weihnachtsausgabe der WAZ am Vormittag des 24. Dezember in drei Gifhorner und acht Wolfsburger Einrichtungen.

„Die Reaktion ist durchweg gut, alle freuen sich“, sagte Freimann zufrieden. Sie verteilt die WAZ-Geschenke schon seit 24 Jahren, wird häufig wiedererkannt. „Bislang kannte ich Sie nur aus der Zeitung“, sagte eine Patientin in der Unfallchirurgie des Wolfsburger Klinikums gerührt. „Eine tolle Aktion“, fand auch Schwester Angelika Schatt, die über Weihnachten Dienst hatte - aber zur Feier des Tages zumindest etwas früher Feierabend machen wollte.

Auch Gisela Wanzke, die kurz vor Weihnachten eine Hüft-OP hatte, freute sich über den Besuch: „Eine nette Überraschung!“ Zwar sei es schade, direkt über Weihnachten im Krankenhaus liegen zu müssen. „Aber ich bin mit Schmerzen hergekommen und kann es ohne Schmerzen wieder verlassen - das ist doch zumindest ein schönes Weihnachtsgeschenk.“

Und immerhin: Den zweiten Weihnachtstag durfte Wanzke dann wieder zu Hause im Kreise ihrer Liebsten verbringen.

kau

Alle Jahre wieder spielt das Ehepaar Schmidt von der Christophorus-Gemeinde für die Obdachlosensiedlung in der Borsigstraße den Weihnachtsmann. Mit bunten Geschenktüten bepackt bereiteten sie an Heiligabend den Bewohnern wieder eine große Freude.

29.12.2014

Das ging schief: Weil sich eine Busfahrerin einer WVG-Werkslinie am Mittwochmorgen verfahren hatte, wollte sie auf der Oebisfelder Straße Richtung Vorsfelde hinter der Badeland-Kreuzung wenden. Das Fahrzeug blieb im Matsch des Mittelstreifens stecken. Die Polizei musste den Bereich absichern, die Bergung des Busses zog sich über mehrere Stunden.

29.12.2014

Was für eine Bescherung: Eine kilometerlange Ölspur hielt am 24. Dezember die Feuerwehren in Atem. Der Einsatz rund um Fallersleben dauerte von 14 bis 18 Uhr.

26.12.2014
Anzeige