Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Vor 40 Jahren: Gangster hatten den VW-Schlüssel
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Vor 40 Jahren: Gangster hatten den VW-Schlüssel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 14.04.2014
Spektakulärer Kriminalfall: Vor gut 40 Jahren hatte eine Wolfsburger Bande einen VW-Generalschlüssel in ihren Besitz gebracht und bot ihn offenbar auch Terroristen an. Quelle: Fotos/Repros: Archiv
Anzeige

Der spektakuläre Fall wurde eher zufällig aufgeklärt. Mit einem großen Schlag hatte die Polizei im Oktober 1973 in Grußendorf und Wolfsburg Mitglieder einer Einbrecherbande verhaftet. Die Täter hatten Schmuck und Autos erbeutet, aber auch Fotogeschäfte geplündert. Sichergestellt wurden bei den Hausdurchsuchungen 17 Pistolen, schwere Revolver, Seitengewehre und Munition - die Patronen waren zum Teil an der Spitze kreuzweise aufgesägt worden und wären daher tödlich gewesen. Und: Sichergestellt wurden Generalschlüssel für das VW-Werk.

Die weiteren Ermittlungen ergaben: Die Täter hatten die Schlüssel offenbar von VW-Mitarbeitern gekauft, die an der Produktion der Schlüssel beteiligt waren. Kaufpreis: 8000 bis 10.000 Mark.

Die Verhafteten wollten die Schlüssel weiter verkaufen, Gerüchte verdichteten sich, dass auch an eine Weitergabe an linksterroristische Kreise gedacht war - mit Hilfe der Schlüssel wäre Sabotage in der Produktion, aber auch ein Eindringen in das VW-Hochhaus möglich gewesen. Weitere Überlegungen der Bande hatten angeblich auch die Sabotage des Kraftwerks zum Ziel.

Doch dazu kam es nicht. Offenbar hatte niemand den Schlüssel gekauft, zudem war es der Polizei rechtzeitig gelungen, einen erfahrenen V-Mann im Umfeld der Bande zu platzieren - der Diebstahl des VW-Generalschlüssels war zwar ein spektakulärer Fall, der Schaden allerdings lag am Ende bei null.

Anzeige