Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Vollrausch: 22-Jähriger spuckte und trat nach Polizisten

Wolfsburg Vollrausch: 22-Jähriger spuckte und trat nach Polizisten

Wegen Widerstand gegen Polizeibeamte muss sich ein 22 Jahre alter Wolfsburger strafrechtlich verantworten. Unter Alkoholeinfluss hatte er in der Nacht zu heute Beamte angegriffen. Nachdem der Beschuldigte seinen Rausch ausgeschlafen hatte,  wurde er am Morgen entlassen.

Voriger Artikel
Großbaustellen: Autofahrer brauchen starke Nerven
Nächster Artikel
Bluttat vor Disko - SEK stürmt Wohnungen
Quelle: Symbolfoto: Archiv

Der junge Wolfsburger hatte eine Streifenbesatzung in der Nacht zum Sonntag an der Rothenfelder Straße Einmündung Porschestraße zunächst beleidigt, in dem er den ausgestreckten Mittelfinger zeigte.

Als die Beamten daraufhin versuchten, die Identität des Beschuldigten festzustellen, flüchtete er und konnte an der Friedrich-Ebert-Straße gestellt werden. Hierbei spuckte und trat der 22-Jährige nach den Polizisten sowie beleidigte die Einsatzkräfte fortlaufend.

Nur mit Unterstützung von zwei weiteren Polizisten ließ sich der Wolfsburger mit Hilfe von Hand- und Fußfesseln festlegen.

Im Polizeigewahrsam beruhigte sich der  22-Jährige schließlich, ein Alkoholtest hatte zuvor 1,52 Promille  ergeben.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016